Ausgabe 40 vom 30.11.2016

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von:
Katharina Kort
Handelsblatt Mailand
SAAL ZWEI-Gastautorin
"Fiat-Erbe Lapo Elkann faked seine eigene Entführung... Der 39-jährige Dandy und Agnelli-Enkel Lapo Elkann soll sein eigenes Kidnapping vorgetäuscht haben, um an Geld der Familie zu kommen. Nach drei Tagen Party mit einem männlichen Escort soll ihm laut Medienberichten das Geld ausgegangen sein. Was wohl sein braver Bruder und Fiat-Chrysler-Präsident John Elkann von den Eskapaden des schwarzen Schafs der Familie hält?"
www.thedailybeast.com facebook twitter
www.nydailynews.com facebook twitter
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Nahles und ihr Weißbuch. Flexiblere Arbeitszeiten, Weiterbildung ermöglichen und Auszeiten vom Beruf fördern. Mit diesen Vorschlägen zum 'Arbeiten 4.0' will die Arbeitsministerin Deutschland fit machen für die digitalen Umwälzungen.
www.tagesspiegel.de facebook twitter
www.sueddeutsche.de facebook twitter
Mehr Harakiri bitte! Disziplin, Gehorsam, nicht aus der Reihe tanzen. Jahrzehnte lang bestimmten Werte wie diese die japanische Kultur und ließen kaum Raum für kreative, innovative Geschäftsideen, die nicht unbedingt gleich zum Erfolg führen. Mittlerweile ist Scheitern auch im Land der aufgehenden Sonne salonfähig geworden.
www.bilanz.de facebook twitter
Gestatten, Mr. President-Elect: Verwirrend, beängstigend, hanebüchen, das Interview mit seinem Hass-Medium, der New York Times. Im ersten großen Zeitungsgespräch schwadroniert Donald Trump über den Klimawandel, Hillary Clinton, Personalentscheidungen und sorgt dabei für teils groteske Momente.
www.bild.de facebook twitter
SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
Lidewij Edelkoort
(Foto: Instagram)
"Mode ist tot"
Die niederländische Trendforscherin Lidewij Edelkoort gilt als eine der einflussreichsten Mode-Expertinnen. Im Interview mit der Deutschen Welle äußert sie deutliche Kritik: Weil die Gier die Modeindustrie dominiere, setzt die nur noch auf Leistung, nicht auf Innovation. Dadurch werde Mode zum Accessoire der Accessoires. "Mode hat seinen Sinn verloren", urteilt die Holländerin. Warum Donald Trump hingegen dafür sorgt, dass eine gewisse Extravaganz in die US-Mode einkehrt, sagt sie in diesem lesenswerten Beitrag.
www.dw.com facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Du sollst keine logischen Fehlschlüsse ziehen! Ob Scheinkausalität, Zirkelschluss oder Dammbruchargument: Logische Fehlschlüsse werden oft als Tricks und gedankliche Illusionen genutzt, um Menschen zu täuschen. Diese Seite soll dabei helfen, unsaubere Argumentation zu erkennen und zu benennen.
www.yourlogicalfallacyis.com facebook twitter
Den Tag in Blöcken einteilen: Jedem Menschen stehen pro Tag ca. 16 wache Stunden zur Verfügung. Umgerechnet also ca. 1.000 Minuten. Unterteilt man diese in 100 Blöcke, erfährt man viel darüber, wie und mit was man seinen Tag wirklich verbringt. Time Management der etwas anderen Art.
www.waitbutwhy.com facebook twitter
Die Endlichkeit hat ein Ende: Lange galt Willenskraft als eine limitierte, endliche Ressource, die abhängig von unserer mentalen Energie jeden Tag irgendwann zur Neige geht. Alles Quatsch, sagen nun neue psychologische Studien.
www.fastcompany.com facebook twitter
APPLAUS FÜR...
Bild
...Angela Schmidt, Notfallmamas
"Und wer bleibt beim Kind, wenn es krank ist?"
#SponsoredPost. Kaum war ihre Tochter in der Kita, musste die Kleine häufiger mit Husten und Schnupfen zu Hause bleiben. Angela Schmidt stellte das vor Herausforderungen: Sollte sie sich schon wieder bei ihrem Arbeitgeber krank melden oder das Kind in die Kita schicken? Irgendwann hatte sie die Lösung: Angela Schmidt gründete die Notfallmamas - einen Betreuungsservice, der auch kurzfristig ins Haus kommt. Heute ist die Firma bereits in sieben Städten vertreten. Und Angela Schmidt ist selbst beste Kundin ihres Unternehmens.
www.saalzwei.de facebook twitter
SAAL ZWEI-AKTION
Wofür brennen Sie? Sind Sie Macherin, Ideengeberin oder Gründerin und wünschen sich mehr Öffentlichkeit? Haben Sie ein wichtiges Projekt gestartet und finden es schade, dass so wenige davon erfahren? Erzählen Sie der SAAL ZWEI-Community davon - wir bieten Ihnen in der Reihe "Applaus für..." eine Bühne!
> Applaus für... Sie! Zu den Infos.
MITTENDRIN
Faire Weihnachtsmärkte: DIY-Glühwein statt aufgewärmtem Discount-Trunk, Selbstgemachtes und Regionales statt gewerblicher Ware vom Band. Diese Märkte in ganz Deutschland bieten weihnachtliche Fairness und Abwechslung!
www.goodimpact.org facebook twitter
Fotos mit Aussage! Das amerikanische Nachrichtenmagazin Time ist für seine Liste "The 100 Most Influential People" bekannt. Nun wurde dieses Format erweitert: "The Most Influential Images of All Time" zeigt eindrucksvolle Fotografien aus drei Jahrhunderten und erzählt ihre Geschichten.
www.100photos.time.com facebook twitter
Jetzt schon Vorsätze für die Gesundheit fassen? Der Jahreswechsel bietet die Chance, mit etwas Neuem zu beginnen. Wie wär's mit Yoga oder Mediation? Wenn man es rechtzeitig plant, könnte es sogar gelingen...
www.salon.com facebook twitter
www.bigthink.com facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Wie steht's um Ihren Schreibtisch? Spartanisch und ordentlich oder voll mit Fotos und Dekokram? Britische Psychologen haben untersucht, wie sich die Gestaltung des Arbeitsplatzes auf die Produktivität auswirkt. Mit interessanten Ergebnissen:
www.ideas.ted.com facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Ein Loch für 100.000 Dollar: Jedes Jahr führt "Cards against Humanity" einen sog. Publicity Stunt zum Black Friday durch, der den Konsumwahnsinn der Menschen ad absurdum führt. Die diesjährige Aktion? Beim "Holiday Hole" konnten Leute für Geld Zeit kaufen, in der ein Bagger ein Loch gräbt. Wie lange und wie tief mit dem Geld gegraben werden konnte? Sehen Sie selbst!
www.npr.org facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-Gastautoren

Kathrin Werner
Birga Teske
Eva Buchhorn