Ausgabe 15 vom 23.04.2014

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von:
Petra Schäfer
Wirtschaftsjournalistin
Genug geschlemmt zu Ostern?
Wem der Braten vom Wochenende noch schwer im Magen liegt, wird gerne auf frischen Fisch umsteigen. Der soll ja ohnehin zu einer ausgewogeneren Ernährung beitragen. Der weltweite Fischkonsum steigt immer weiter. Um ihn zu befriedigen, gibt es zunehmend Fisch aus Massentierhaltung. Neuestes Projekt, um den Appetit zu stillen: In Berlin sollen bald in nachhaltiger Landwirtschaft "Tomatenfische" gezüchtet werden - in einem Großtank gleich neben einer Gemüsezucht.
www.wiwo.de facebook twitter
Berliner Start-up baut größte Stadtfarm Europas - mit Fisch und Gemüse
www.faz.net
SAAL ZWEI-AKTION
Kylie Minogue findet Wolford anziehend – und Sie?
Die australische Sängerin demonstriert in ihrem neuen Video „Sexercize", dass sie weiterhin zu den attraktivsten Topstars der Musikszene gehört. Dabei beweist sie Stil und setzt auf ein eher schlichtes, klassisches Outfit: Sie kombiniert zwei zeitlose Modelle des Luxuslabels Wolford - den „Berlin Body“ und die Wolford "Twenties Tights" - mit knallroten High Heels.
> Sichern Sie sich exklusiv 20% Rabatt bei Wolford auf den Look!
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Das neue Asien? Nach China und Indien drängen nun die ASEAN-Länder, also zum Beispiel Vietnam, Indonesien oder Singapur, in den Vordergrund. Investoren nutzen die Vielfalt: von Billig-Produktion über die Fertigung von Hightech-Gütern bis zum Absatzmarkt für eine wachsende Mittelschicht. Ab 2015 lockt zudem ein gemeinsamer Binnenmarkt.
www.manager-magazin.de facebook twitter
Big Data-Software soll in den USA für Freisprüche sorgen: Wenn die Rückfallwahrscheinlichkeit eines Straftäters mittels einer Spezialsoftware als sehr gering berechnet wird, sollen US-Straftäter in naher Zukunft freigesprochen werden können. Noch sind sich die Verantwortlichen nicht einig, doch die explodierenden Vollzugskosten sprechen dafür.
www.economist.com
Keine Frühschicht während der WM! Das fordern mehrere Gewerkschafter. Aufgrund der Zeitverschiebung fangen die Spiele nämlich um 22 h oder gar um Mitternacht an. Die Jungen Unternehmer und der CDU-Wirtschaftrat nehmen den Vorschlag bereits positiv auf.
www.handelsblatt.com facebook twitter
INTERVIEW DER WOCHE
Bild
Manuela Schwesig
(Thomas Fries)
"Männer als Partner mitbedenken"
Familienministerin Manuela Schwesig machte zuletzt von sich reden, als sie eine Familien-Arbeitszeit forderte, bei der beiden Eltern eine 32-Stunden-Woche ermöglicht werden sollte. Im Interview erzählt sie von der Wirkung der Frauenquote, den Unterschieden in Ost- und Westdeutschland  - und von ihrem siebenjährigen Sohn, der mit Playmobil oder auch mit seiner Puppe spielt.
www.zeit.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Anja Reschke
(NDR)
"Panorama"-Moderatorin Anja Reschke, 41, wird zum Jahreswechsel Abteilungsleiterin Innenpolitik beim NDR und erhält damit einen Festanstellungsvertrag beim norddeutschen TV-Sender. Bisher arbeitete die Investigativreporterin seit über 10 Jahren als freie Mitarbeiterin für das TV-Format des NDR.
www.spiegel.de facebook twitter
Bild
Alexa Hergenröther
Zum 1. Juni 2014 wird Alexa Hergenröther in die Geschäftsführung der K+S Kali GmbH in Kassel für die Ressorts Marketing und Vertrieb berufen. Die 43-jährige war zuvor in der Funktion der Chief Executive Officer der K+S Chile S.A. maßgeblich an erfolgreichen Akquisitionen in Lateinamerika beteiligt.
www.cfoworld.de facebook twitter
Bild
Karolina Schmidt
Karolina Schmidt, 31, hat die Branche gewechselt, vom größten deutschen Gamingentwickler Bigpoint zu Airbnb, dem weltweiten Anbieter von Privatunterkünften. Als Countrymanager DACH verantwortet sie dort einen der wichtigsten Märkte für das Unternehmen.
www.schwartzpr.de facebook twitter
SAAL ZWEI JOBBOARD
Bild
HR-Experte (m/w) International Mobility
für die Entsendung von Mitarbeitern und die Betreuung des Senior Managements
Standort: Frankfurt
Alle Infos zum Job facebook twitter
Bild
Senior Conceptioner / Copywriter (m/w)
mit nachweislicher Markenführungskompetenz großer (Sport-) Marken
Standort: München
Alle Infos zum Job facebook twitter
Bild
Abteilungsleiter im Bereich Dienstleistungen (m/w)
für das führende deutsche Unternehmen im Werkstoffhandel ab Lager
Standort: Essen
Alle Infos zum Job facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Done-List statt To Do-List! 41% aller Punkte auf einer To Do-Liste werden nie erledigt. Dafür steigt die Anspannung, je voller die Liste ist, und sorgt für ein schlechtes Gewissen. Eine Done-List hingegen wirkt fast wie eine Belohnung und steigert die Produktivität.
www.inc.com facebook twitter
Ein Gastgeschenk auf Geschäftsreise? In den USA ist das eher unüblich, in Osteuropa hingegen gern gesehen. Vorsicht ist aber geboten: In arabischen Ländern sollte man auf Alkoholverbote achten, in Asien auf die Symbolik einiger Gegenstände.
www.karrierebibel.de facebook twitter
Im Meeting glänzen: Auf dem Weg nach oben können Sie Ihre Kompetenz am besten im Meeting zeigen. Dafür müssen Sie aber Ihre Rolle in der Runde kennen, überobligatorisch gut vorbereitet sein, Präsens zeigen und Ihre eigene Position vertreten können.
www.forbes.com facebook twitter
AUS DER COMMUNITY
SAAL ZWEI-AKTION
Frauen müssen lernen, besser zu verhandeln
Wissenschaftliche Studien zeigen, dass ein großes Hemmnis für Karrieren von Frauen eine im Vergleich zu Männern schlechtere Performance in Verhandlungen ist, etwa mit Vorgesetzten, Kollegen, Zuliefern oder Kunden. Prof. Dr. Uta Herbst von der Negotiation Academy der Universität Potsdam erforscht seit Jahren die Stärken und Schwächen weiblichen Verhandlungsverhaltens. Im November 2014 bietet die von ihr geleitete Negotiation Academy Potsdam ein speziell an den Bedürfnissen von weiblichen Führungskräften ausgerichtetes Verhandlungstraining an. Der Clou dabei: Die Teilnehmerinnen werden im Vorfeld persönlich interviewt, damit das Coaching exakt auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist.
> Lesen Sie mehr ...
MITTENDRIN
"Das Leben ist nicht das, was man gelebt hat, sondern das, woran man sich erinnert und wie man sich daran erinnert – um davon zu erzählen", lautet das Motto seiner Memoiren. Vergangene Woche starb der kolumbianische Literaturnobelpreisträger Gabriel García Márquez. Ein Nachruf.
www.zeit.de facebook twitter
Landkarte der Vorurteile. Nordeuropa hat eine schlechte Küche, emotional gehemmte, dafür aber fleißige Einwohner? Aus schwedischer Sicht haben die Deutschen keinen Modegeschmack, aus rümänischer nur schwabbelige Frauen zu bieten? Yanko Tsvetkov malt in seinem neuen Buch wieder Europakarten, die mit Klischees spielen.
www.tagesanzeiger.ch facebook twitter
In dem Buch "Vicky's Pain Toolbox" gibt Gwyneth Paltrow's Ostheopathin Vicky Vlachonis Anregungen, mit körperlichen und seelischen Schmerzen besser umzugehen und ihnen auf den Grund zu gehen. In Paltrow's Blog "goop" gibt es Auszüge aus der Toolbox gegen Schmerzen.
www.goop.com facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Philips-Geschäftsführerin Carla Kriwet zieht für SAAL ZWEI nach einem Jahr im Amt Bilanz: Was hat sie beim neuen Arbeitgeber erstaunt, wie ändert sie die Organisation und was schätzt sie an der niederländischen Traditionsmarke und ihrer Kultur.
www.saalzwei.de facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Kopieren erwünscht - Apple fordert Samsung heraus. In einer aktuellen Print-Werbekampagne zur eigenen nachhaltigen Energieversorgung räumt Apple ein, dass gewisse eigene Ideen andere Firmen getrost kopieren dürfen - und spielt damit auf die fortwährenden Rechtsstreitigkeiten um Ideenklau mit Samsung an.
www.techcrunch.com facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Kathrin Bierling
Eva Buchhorn
Anna Marohn