Ausgabe 8 vom 25.02.2015

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von: Birga Teske
Japan-Korrespondentin
SAAL ZWEI-Gastautorin
"Die offizielle Geschichtsschreibung gefällt ihm nicht und daher will er sie jetzt ändern: Japans Premier Shinzo Abe will die Gräuel, die das Land einst in Asien anrichtete, in milderes Licht rücken. Experten sollen ihm helfen, eine Rede zum 70. Jahrestag des Kriegsendes zu verfassen. Kritiker fürchten, dass es zu neuen Konflikten mit China und Korea kommen wird. Nun hat sich das Kaiserhaus in die Diskussion eingeschaltet. Kronprinz Naruhito warnte vor einer falschen Überlieferung der Fakten. Die schrecklichen Erfahrungen und der historische Weg, den Japan eingeschlagen habe, müssten korrekt an die Nachkriegsgeneration weitergegeben werden, sagte er. Bleibt zu hoffen, dass Abe dem künftigen Tenno zugehört hat."
www.theguardian.com facebook twitter
www.japantimes.com
Bild
Unser nächster Workshop in Berlin: Präsentieren mit Persönlichkeit
Am 23.03.2015 in den Launchlabs in Kreuzberg mit Kommunikationsexpertin und TEDx-Trainerin Britta Wenske. Einen Tag lang geht es um Sie, Ihren persönlichen Kommunikationsstil im Business-Umfeld und Ihre authentische Wirkung.
Jetzt informieren und anmelden! facebook twitter
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
World's Most Admired Companies 2015: Das Ranking des Fortune Magazine umfasst 50 Unternehmen weltweit. Wenig verwunderlich spielen Apple und Google auch hier die erste bzw. zweite Geige. Deutschland wird durch zwei Automobilunternehmen vertreten.
www.fortune.com facebook twitter
Der Garnelenbauernhof: Weisswürste, Bier und Garnelen. Wenn es nach drei Jungunternehmern aus Bayern geht, soll der Freistaat auch bald für die Krustentiere aus dem Meer berühmt sein. Ihr Traum: Die Zukunft der Landwirtschaft unter weiß-blauem Himmel ist die Garnelenfarm.
www.jetzt.sueddeutsche.de facebook twitter
Dienstleistung on demand: Apps wie Uber oder Helpling revolutionieren den Arbeitsmarkt und vermitteln Dienstleistungen jeglicher Art an Freiberufliche. Plattform-Kapitalismus nennen diese Autoren den Trend: Die Dienstleister sind zwar ihr eigener Chef, allerdings mit weniger Rechten als im Angestellten-Dasein.
www.faz.net facebook twitter
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
Giovanni di Lorenzo
"Mangelnden Einsatz kann ich nicht ertragen"
In ausgewählten Interviews aus drei Jahrzehnten für sein Buch "Vom Aufstieg und anderen Niederlagen" zeigt Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo, dass Erfolg und Niederlage zusammengehören. Wie sehr eine Niederlage uns selbst aus der Bahn wirft, hängt stark von der persönlichen Eitelkeit ab – so seine Erkenntnis. Im SAAL ZWEI-Interview treffen wir einen beherzten Zeit-Chefredakteur, der sein Buch zum Anlass nimmt, über seine persönliche Sicht zu sprechen: Warum er Moralisten nicht ausstehen kann, wie er seine Redaktion motiviert und schließlich, was wir von Angela Merkel lernen können.
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Manuela Better
(Foto: Deka)
Manuela Better wird Risikovorstand bei der Dekabank. Der Sparkassen-Fondsdienstleister hat den Posten neu geschaffen. Better kommt vom einstigen Dax-Konzern Hypo Real Estates, wo sie den Großteil ihrer Karriere verbracht hat. Zuletzt war sie CEO, schmiss vorigen Sommer im Streit mit dem Bund aber hin.
www.manager-magazin.de facebook twitter
Bild
Juliane Behr
(Foto: Engel & Völkers)
Juliane Behr ist neues Mitglied der Geschäftsleitung des Maklerunternehmens Engel & Völkers am Standort München - zusammen mit Constantin Graf von Preysing. Behr verantwortet den Projektverkauf Neubauvertrieb. Sie kommt vom Konkurrenten Von Poll Immobilien.
www.immobilien-zeitung.de facebook twitter
Bild
Bettina LIchtenberg
(Foto: BSH Gruppe)
Bettina Lichtenberg, 49, ist neue Leiterin der Unternehmens-Kommunikation von BSH Hausgeräte. Sie kommt von der Heraeus Holding, wo sie dieselbe Funktion innehatte. Zuvor arbeitete sie für Körber und Hauni Maschinenbau. Lichtenberg berichtet bei BSH an den Vorsitzenden der Geschäftsführung.
www.pressesprecher.com facebook twitter
TOP-MANAGERIN IM PROFIL
Bild
Verena Pausder
Geschäftsführerin
Fox & Sheep
"Plötzlich war all mein Erspartes weg"
Verena Pausder hat etliche Erfahrungen als Firmengründerin gemacht. Die Idee einer Franchisekette für Salatbars bereitete sie fast zwei Jahre vor, um am Ende ohne eine Ladeneröffnung aufzugeben. Fox & Sheep hingegen, ihre aktuelle Firma - ein Kinder-App-Anbieter - entwickelt sich prächtig: 12 Mio. Downloads - und die Übernahme durch den Spielwarenkonzern Haba meldet die Gründerin. Anlass, um der Berlinerin unsere "3 Fragen" zu stellen...
In Kooperation mit

www.saalzwei.de facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Lernen Sie drei Einhörner kennen. Mrd. $-Start-ups sind so selten, dass die Gründerszene sie Einhörner nennt. Dass diese Einhörner von Frauen geführt werden, ist noch seltener. Julia Hartz von Eventbrite, Michelle Zatlyn von Cloudflare und Adi Tatarko von Houzz geben Einblicke in die Welt der Fabelwesen...
www.fastcompany.com facebook twitter
Positive Ausstrahlung kann man trainieren. Etwa indem man lächelt. Indem man sich Zeit nimmt zuzuhören. Das Handy dabei in der Tasche lässt. Sein Gegenüber mit Namen anspricht... 13 Eigenschaften von Menschen mit hoher emotionaler Intelligenz.
www.inc.com facebook twitter
Zum Arbeiten ins Ausland zu gehen, ist ein großer Schritt. Die Rückkehr ist es genauso: Denken Sie daher schon vor der Abreise an die Rückkehr und sorgen für eine möglichst weiche Landung. Interview mit einem Arbeitsrechtler. 
www.spiegel.de facebook twitter
Hinweis: Wer sich bereits angemeldet hat und noch keine Benachrichtigung erhalten hat, bitte melden. Zwischenzeitlich gab es technische Probleme.
MANAGEMENT-TIPP, GANZ PERSÖNLICH
Bild
Anita Freitag-Meyer
Geschäftsführerin
Verdener Keks- u. Waffelfabrik
"Geben Sie mehr, als Sie scheinbar bekommen"
"Netzwerken gehört schon immer zur Arbeit eines Unternehmers. Die Beziehungspflege hat sich zuletzt aber stark verändert. Job-Rotation lässt die Ansprechpartner ständig wechseln, ein gemeinsames Geschäftsessen oder eine kleine Aufmerksamkeit werden heikel, weil Firmen Compliance-Regeln aufgestellt haben. Was ist also zu tun, um sich ein positives Image aufzubauen, so dass auch neue und vielleicht nur flüchtige Kontakte einen Eindruck bekommen können? Ich habe sieben Regeln formuliert, die uns helfen, um uns mehr Öffentlichkeit zu verschaffen. Eine davon: Content-Marketing machen. Klingt hochtrabend, heißt aber nichts anderes als: Zeige, was Du weißt und kannst!"
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Kommt nach dem Ausgebranntsein die Selbstverliebtheit? Jede Zeit sucht sich die Krankheit, die zu ihr passt. Folgt auf Burnout nun also der Narzissmus? Ein Erklärungsversuch.
www.faz.net facebook twitter
Sicherheit im Netz: Der Internetriese Google bringt mit "Youtube Kids" eine neue App auf den Markt, die Videoinhalte kindgerecht präsentieren soll. Einziges Manko: Für Deutschland ist noch kein Launch geplant.
www.zeit.de facebook twitter
Filmabend mal anders: Künftig stehen auch noch so große Distanzen dem Filmabend zu zweit nicht mehr im Weg. Mit Hilfe des Onlinedienstes Gaze kann man synchron Filme schauen und sich währenddessen unterhalten. Nur Popcorn muss jeder selbst mitbringen.
www.sueddeutsche.de facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Ungeliebte Sitten aus den USA. Diese Amerikanerin ist für ihren Job nach Deutschland gezogen - und gibt schonungslos Feedback. Neun Eigenschaften, die sie ändern musste, um hierzulande klarzukommen.
www.matadornetwork.com facebook twitter
SAAL ZWEI-AKTION
Startup-Konferenz mit Female Camp
Vom 13. bis 14. März 2015 veranstaltet der Bundesverband Deutsche Startups (BVDS) die internationale Early Stage Startup-Konferenz, das Startup Camp, in der Humboldt Universität Berlin (HU). Berlins größtes Early-Stage-Event bietet dieses Jahr erstmals auch ein Konferenzprogramm für Gründerinnen, Investorinnen und solche, die es werden wollen: das Female Camp. Und SAAL ZWEI ist dabei!
> Mehr Infos!
RAUSSCHMEISSER
Kuscheln wie die Profis! Auf der CuddleCon 2015 gibt es Workshops und Vorträge rund um das Thema Kuscheln. Dabei kann es schon mal vorkommen, dass ein Haufen erwachsener Menschen wie Katzen über den Boden kriecht...
www.thedailybeast.com facebook twitter
SAAL ZWEI-AKTION
Keine Angst vor Entscheidungen!
Wie findet man heraus, was man nach dem Abitur machen möchte? Woher nimmt man den Mut, sein eigenes Unternehmen zu gründen? Oder wie schafft man den Sprung ins Ausland? Fragen wie diese haben die Stipendiaten von 'grips gewinnt' im Seminar "Nimm Dein Leben in die Hand" im Rahmen der SAAL ZWEI Junior-Akademie diskutiert. Mit Gründern, Unternehmern, Managern und Power-Paaren. Zentrale Erkenntnis: Was man macht, sollte man mit Herzblut machen. Karrieren lassen sich ohnehin nicht planen.
> Zur SAAL ZWEI-Juniorakademie

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-Gastautoren

Kathrin Werner
Birga Teske
Eva Buchhorn