Archiv

Ausgabe 1 vom 15.01.2013

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von:
Stefanie Bilen
SAAL ZWEI
Wer sich zu wenig Nachtruhe gönnt, ist ein Dummkopf. Laut einer aktuellen Studie sind es ausgerechnet Manager, die schlecht schlafen; Frauen noch häufiger als Männer. Das ist gefährlich, denn die Folge ist nicht nur Leistungsabfall, sondern Rückzug und Depressivität. Ein Forscher der Harvard Medical School ergänzt: Schlafmangel führt zu Übergewicht - und sogar zu einem kürzeren Leben. Daher: Geben Sie Acht auf sich, am besten gehen Sie gleich heute früh schlafen!
www.wsj.de facebook twitter
SAAL ZWEI-Kommentar im Wall Street Journal
www.bostonglobe.com
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Credit Suisse-Banker machen samstags frei - und zwar auf ausdrücklichen Wunsch des Arbeitgebers. In den USA werden die Analysten ermutigt, am Wochenende zu Hause zu bleiben. Andere Großbanken hatten in letzter Zeit ähnliche Initiativen gestartet.
www.nytimes.com facebook twitter
Windenergie-Betrieb fürs Smartphone? US-Forscher haben winzige Windräder entwickelt, die auf der Rückseite des Telefons befestigt den Akku aufladen. Erste Tests zeigten Erfolg, nicht ausgereift ist aber der Umgang mit Berührung und Verschmutzung.
www.handelsblatt.com facebook twitter
Internationale Presse lästert über Hollande-Skandal: 'Juicy as a proper coq au vin', 'George Clooney' would be jeaulous', lauten die Kommentare zum Seitensprung des französischen Präsidenten. Einig ist man sich weltweit in einem: Hollandes Affäre schadet Frankreichs Image nicht, sie reiht sich lediglich ein in die Eskapaden seiner Vorgänger. 
www.timeslive.co.za facebook twitter
www.nationalpost.com
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
Benedikt Herles
(Foto: Eckhard Waasmann)
"High Potentials sollen nur rechnen, nicht hinterfragen"
Benedikt Herles, Ex-Berater und Absolvent so namhafter Hochschulen wie WHU, LMU und EBS, geht mit seiner Zunft hart ins Gericht: In seinem Buch "Die kaputte Elite" schreibt der 29-Jährige über Missstände in Chefetagen und den Werteverfall unter Deutschlands selbsternannten Intellektuellen. SAAL ZWEI-Interview über trainierte Affen, hechelnde Gewinnmaximierer und dringend benötigte Querdenker.
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Ann-Catrin Boll
(Raimar von Wienskowski)
Die auf den Digitalbereich spezialisierte Beratung Dwight Cribb hat mit Ann-Catrin Boll, 33, eine Verantwortliche für Marketing und Kommunikation eingestellt. In der neu geschaffenen Stelle berichtet sie direkt an die Geschäftsführer. Boll kommt von der PR-Agentur A+O, wo sie u.a. für Google arbeitete.
www.horizont.net facebook twitter
Bild
Yasmin Fahimi
(Marco Urban, spd.de)
Bis vor Kurzem kannte kaum jemand ihren Namen, jetzt werden reihenweise Portraits über Yasmin Fahimi, 46, veröffentlicht. Die Gewerkschafts-Funktionärin soll am 26.1. zur SPD-Generalsekretärin gewählt werden. Die Frau mit iranischen Wurzeln gilt als starke Netzwerkerin.
www.zeit.de facebook twitter
Bild
Tamara Barnekow
(Getrag)
Tamara Barnekow ist für die globale Personalarbeit bei Getrag verantwortlich. Der Lieferant für Getriebesysteme schaffte eigens eine Position in der Geschäftsführung für sie. Barnekow kommt von der TMD Friction-Gruppe, zuvor war sie für Lafarge und Robert Bosch tätig.
www.humanresourcesmanager.de facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Tipps für die erste Aufsichtsratsitzung von einem weiblichen Board-Mitglied: Studieren Sie nicht nur Firmendaten, sondern auch Ihre neuen Kollegen. Behalten Sie evtl. Lücken für sich, aber trauen Sie sich ruhig schon in der ersten Sitzung, Aufgaben zu übernehmen.
www.guardian.co.uk facebook twitter
Fehlt dem Vorgesetzten emotionale Intelligenz, leidet das gesamte Team. Achten Sie daher bei der Einstellung einer Führungskraft auf fünf Punkte: Sie sollte offen, nicht defensiv sein, sich eigener und fremder Gefühle bewusst sowie erreichbar sein; und zurückhaltend, wenn es darum geht, auch mal andere glänzen zu lassen.
www.fastcompany.com facebook twitter
Sind Sie ein FOMO- oder JOMO-Typ? "Fear Of Missing Out" war 2013, jetzt rufen Werber mit "Joy of Missing Out" den Gegentrend für 2014 aus. Reflektieren und Abschalten sollen Stress und Burnout verhindern. Falls Ihnen das konkrete Nein-Sagen schwerfällt, zücken Sie einfach die JOMO-Karte. Vielleicht hilft's.
www.huffingtonpost.co.uk facebook twitter
ANZEIGE
Field Fisher Waterhouse lädt ein zum Media Lunch Break:
"Die rechtlichen und tatsächlichen Folgen der neuen Fernsehwelt"

mit Experten aus der Szene. Am 31. Januar 2014 in der Hamburger Hafencity. 
> Erfahren Sie mehr und melden Sie sich hier an!
MITTENDRIN
Die Trends von der Berliner Fashion Week, präsentiert von deutschen Designern: Schwere Mäntel und Strick für den Winter, auffallende Prints und Pastelltöne für den kommenden Frühling - auch in Bildern von ihren letzten Shows.
www.spiegel.de facebook twitter
8 Freundinnen braucht man: Eine Verrückte, eine Coole, eine Ehrliche und die Fürsorgliche. Außerdem einen Fels in der Brandung, das komplette Gegenteil von Ihnen, eine aus Kindheitstagen sowie einen Cheerleader. Auch wenn wohl kaum jemand alle Acht zusammenbekommt: Vielleicht ist es ein nettes Thema für Ihren nächsten Mädelsabend.
www.levo.com facebook twitter
CrossFit statt Joggen: Der Trend aus den USA vereint Gymnastik, Gewichtheben und Ausdauersport. Eine schweißtreibende Angelegenheit, aufgrund vieler Kombinations-Möglichkeiten wird es nie langweilig. Bei Adidas oder Reebok gehört CrossFit zu den beliebtesten Mitarbeiter-Kursen.
www.independent.co.uk facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Tipps für Guerilla-Rhetorik: Nutzen Sie Würzwörter, die die Sinne ansprechen. Oder setzen Sie unerwartete Geräusche ein, um Ihr Publikum in den Bann zu ziehen.
www.zeit.de facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Gelangweilte Paare. Der britische Fotograf Martin Parr erwischt sie im Park, im Restaurant oder im Urlaub: Paare, die sich gerade überhaupt nichts zu sagen haben - zum Angucken, Situation wiedererkennen, mitlachen.
www.needsupply.com facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

SAAL ZWEI-Gastautoren

Kathrin Werner
Birga Teske
Eva Buchhorn