Archiv

Ausgabe 15 vom 22.04.2015

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von: Tanja Kewes
Handelsblatt, Chefreporterin
SAAL ZWEI-Gastautorin
"Das Ende des Patriarchats. Ein Patriarch, ein Satz, eine Krise: Ferdinand Piech hat mit seinem Satz "Ich bin auf Distanz zu Marin Winterkorn" den von ihm beaufsichtigten VW-Konzern in eine Krise geführt. Volkswagen beschäftigt sich seit nunmehr fast zwei Wochen vor allem mit sich selbst. Wertvolle Zeit, die der VW-Chef Winterkorn, das Management und alle Mitarbeiter besser in ihre eigentliche Arbeit gesteckt hätten. Schließlich will VW  der weltgrößte Autokonzern und Innovationsführer werden. Mit so einem antiquierten Führungsstil wird das aber sicher nicht gelingen. Es lebe das Ende des Patriarchats."
www.spiegel.de facebook twitter
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Crowdfunding meets Immobilienmarkt. Via Crowdinvesting können sich auch Kleinanleger mit geringen Summen an Immobilienprojekten beteiligen. Während in Deutschland die Alternative zu Immobilienfonds langsam ins Rollen kommt, werden in den USA bereits Großprojekte finanziert.
www.zeit.de facebook twitter
Legalize Cannabis: Spitzenökonomen sehen das Cannabis-Verbot in Deutschland als gescheitert an und fordern die Freigabe. In den USA ist man schon weiter und bemüht sich, das Schmuddelimage der Droge abzulegen. Allen voran ein Frauennetzwerk.
www.wiwo.de facebook twitter
www.sueddeutsche.de facebook twitter
Micro-Condos für Berlin? Die Hauptstadt boomt und stellt damit Städteplaner und den Wohnungsmarkt auf die Probe. In anderen Metropolen mit Platzproblemen hat sich derweil der Trend des "Micro-Condo" entwickelt - klein ist das neue Groß:
www.bbc.com facebook twitter
www.sueddeutsche.de facebook twitter
Berlin platzt aus den Nähten.
TOP-MANAGERIN IM PROFIL
Bild
Sabine Herold
Geschäftsführerin Delo
"Selbst aktiv zu sein, ist das Beste überhaupt"
Mit einem Management-Buy-Out wechselten Sabine Herold und ihr Mann Ende der 1990-er Jahre die Seiten: Von der Geschäftsführungs-Ebene auf die Inhaberseite von Delo, dem damals defizitären Klebstoffunternehmen aus Oberbayern. Dass viel Potenzial in Industrieklebstoff steckt, haben sie frühzeitig erkannt und jüngst mit der Veröffentlichung ihrer Geschäftszahlen erneut bewiesen. Ihr Umsatz stieg um 25 % auf 73 Mio. Euro. Das Erfolgsrezept der Chemie-Ingenieurin? Leistung alleine reicht nicht aus. Interview mit einer Hidden Champion-Unternehmerin... In Kooperation mit
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Anja Paulick
Anja Paulick hat das Bankhaus Lampe verlassen, um beim Hamburger Family Office Spudy & Co. anzuheuern. Die Senior Kundenberaterin war viereinhalb Jahre für Lampe tätig, zuvor hatte sie verschiedene Positionen bei der Berenberg Bank inne. Spudy verwaltet das Vermögen mehrerer Kunden.
www.private-banking.de facebook twitter
Bild
Jacky Simmonds (TUI)
Die Personaldirektorin der TUI Group, Jacky Simmonds, hat das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen. Sie wolle künftig wieder für einen britischen Arbeitgeber tätig sein. Simmonds ist seit 15 Jahren bei TUI, ihre aktuelle Position hat sie seit 2010 inne. Ihre Nachfolge steht bislang nicht fest. 
www.hrmagazine.co.uk facebook twitter
Bild
Annette Kröger (Allianz Real Estate)
Allianz Real Estate hat mit Annette Kröger eine neue Deutschlandchefin. Die Kauffrau arbeitet seit Sommer 2009 für die Versicherungs-Immobilientochter, zuvor war sie für die Investmentbank Goldman Sachs tätig. Ihre neue Stelle ist seit sieben Monaten unbesetzt. 
www.immobilien-zeitung.de facebook twitter
SAAL ZWEI JOBBOARD
Bild
PR-Coordinator/In in der SanLucar-Presseabteilung in Valencia/Spanien gesucht!
Wer auf Auslandserfahrungen, Sprachkenntnisse, Teamfähigkeit und Selbständigkeit viel Wert legt, ist bei uns genau richtig. Ob im Ein- oder Verkauf, bei der Qualitätssicherung im Marketing oder beim nachhaltigen Engagement für die Mitarbeiter weltweit – spannende Geschichten gibt es bei uns zuhauf.
Die Arbeit bei SanLucar ist so vielfältig wie unsere Produkte. Mehr ... facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Paarberatung für Unternehmer: Ist das der neue Weg, Management-Probleme zu lösen? Junge Unternehmer wenden sich bei Problemen immer häufiger an Paartherapeuten, um Differenzen beizulegen. Eigentlich naheliegend: Seinen Geschäftspartner sieht man häufiger als den Lebenspartner.
www.nytimes.com facebook twitter
Nach Poetry Slam und Science Slam kommt jetzt der Personaler Slam! Auf der Bühne reimen sich die Personal-Manager um Kopf und Kragen, um potenzielle Mitarbeiter im Publikum von ihrem Unternehmen zu überzeugen.
www.spiegel.de facebook twitter
Von der Kunst, Emotionen zu verstehen: Es erleichtert unseren Alltag enorm, dass wir die Mimik unserer Kollegen interpretieren können. Umgekehrt kann jedes Gespräch zur Herausforderung werden, wenn wir uns in anderen Kulturkreisen bewegen. Während es in den USA zum guten Ton gehört, Begeisterung zu zeigen, wird es in China als Beleidigung angesehen. Eine Einführung in das Thema:
www.hbr.org facebook twitter
MANAGEMENT-TIPP, GANZ PERSÖNLICH
Bild
Franziska von Lewinski
Digitalvorstand
Fischer-Appelt
"Ein bisschen schwanger geht nicht"
"Jüngst habe ich mein zweites Kind zur Welt gebracht. Würde ich mich trendkonform verhalten, müsste ich Betreuungsgeld beantragen. 400.000 Eltern nutzen schon die Herdprämie. Mache ich aber nicht. Weil ich auch als zweifache Mutter mit beiden Beinen im Berufsleben stehe und nach drei Monaten an meinen Vorstands-Arbeitsplatz zurückkehren werde. Zugegeben, es war eine ungewöhnliche Situation, diesen Job im vorigen Herbst mit einem Kinderwunsch anzutreten. Doch - und das würde ich allen Frauen raten - ich habe Transparenz geschaffen, so dass ich meine Schwangerschaft niemandem beichten musste. Entsprechend positiv fielen die Reaktionen aus..."
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Leseempfehlungen von der Pulitzer-Preis-Jury. Die Preisträger der renommierten Medien- und Literatur-Auszeichnung stehen fest, u.a. 'The Sixth Extinction' von Elizabeth Kolbert und 'The Pope and Mussolini' von David Kertzer. Eine Übersicht:
www.thedailybeast.com facebook twitter
Slow City ist das neue Slow Food. Um Lärm, Hektik und Chaos auszublenden, entwickeln Großstädter weltweit Projekte, die ihr Leben angenehmer machen sollen: Vom 'Walking School Bus' über Stromverzicht bis zur Stadtlandwirtschaft. 
www.yesmagazine.com facebook twitter
Barbie is watching them! Das Datensammeln macht nicht halt vor den Türen der Kinderzimmer. Dabei müssen die Kleinen nicht einmal PC, Tablet & Co. benutzen. Der Spion lauert in Form von Teddybär oder Anziehpuppe.
www.sueddeutsche.de facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
"Regretting motherhood": Ist es gesellschaftlich akzeptiert, wenn Frauen ihre Mutterrolle in Frage stellen? Eine Wissenschaftlerin hat das Tabu-Thema untersucht - und Mütter gesprochen, die ihre Entscheidung bereuen.
www.welt.de facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Augen auf bei der Namenswahl: Eigentlich sollte der länderübergreifende Think Tank die Beziehung zwischen China und Pakistan stärken. Dumm nur, dass man ihm den Namen einer Hure gab...
www.spiegel.de facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Sabine Kartte
Petra Schäfer
Bea Kemner