Archiv

Ausgabe 17 vom 06.05.2015

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von:
Claudia Wanner
Korrespondentin London
SAAL ZWEI-Gastautorin
Das Wichtigste der Woche scheint in Großbritannien schon erledigt – das königliche Baby hat seinen Namen, Charlotte Elizabeth Diana. Bleiben noch die Wahlen an diesem Donnerstag. Egal wie sie ausgehen, sie werden das Land wohl spalten. Denn gewinnen die Konservativen um David Cameron, wird es 2017 wohl zum Referendum über den Verbleib in der EU kommen. Angesichts der Anti-EU-Stimmung ist das Ergebnis bestenfalls offen. Die Labour-Partei müsste hingegen mit der frisch erstarkten Scottish National Party regieren, die das Land am liebsten aufteilen möchte. Es bleibt also spannend...
www.nytimes.com facebook twitter
www.theguardian.com facebook twitter
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Pegida American Style: Mit wehenden Fahnen zieht Pamela Geller in ihren eigenen Krieg gegen den Islam. Ihre Waffen sind reißerische Plakate oder ein Anti-islamischer Cartoon-Wettbewerb, großzügig von der wohlhabenden „Aktivistin“ gesponsort.
www.washingtonpost.com facebook twitter
Aus Plastik mach T-Shirt – in neuen Kollektionen präsentieren Adidas und G-Star Kleidung, für die Plastik, das aus den Weltmeeren gefischt wurde, verwendet wird. Das Konzept spaltet die Umweltaktivisten in zwei Lager. Nachhaltige Initiative oder doch nur Greenwashing?
www.zeit.de facebook twitter
K.o. für den Boxsport: Von vielen als Jahrhundert-Fight herbeigesehnt, konnte der Kampf Mayweather vs. Pacquiao nicht nur den Erwartungen nicht gerecht werden, sondern führte auch durch die aberwitzigen Geldsummen den Boxsport ad absurdum. Wenigstens die Heimat Pacquiaos, die Philippinen, profitierte.
www.spiegel.de facebook twitter
www.bbc.com facebook twitter
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
Heinrich Wefing, Marc Brost (v.l.)
(Foto: Anatol Kotte)
"Alle denken, bei den anderen läuft es super"
Wenn Mütter stärker im Arbeitsleben mitmischen, bedeutet das für Väter, dass sie sich zu Hause aktiver einbringen müssen. Zwei Zeit-Journalisten beschreiben in ihrem Buch "Geht alles gar nicht", welche Verunsicherung das unter Männern hervorruft: Was ist eigentlich ein guter Vater? Und wie bringen sie die neuen Erwartungen unter einen Hut? Interview mit Marc Brost über die Rush Hour des Lebens, unglückliche Paare und Männer, die sich gegenseitig eine perfekte Welt vorgaukeln.
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Béatrice Guillaume-Grabisch
(Nestlé)
Zum 1. Juli wird Béatrice Guillaume-Grabisch, 50, von ihrer Position als Vice President zur Vorstandsvorsitzenden von Nestlé Deutschland befördert. Sie folgt auf Gerhard Berssenbrügge, der in den Ruhestand geht. Vor ihrer Zeit bei Nestlé hat Guillaume-Grabisch für Coca-Cola und L'Oréal gearbeitet. 
www.horizont.net facebook twitter
Bild
Tina Kulow
Tina Kulow bekommt mehr Verantwortung: Neben ihrer Tätigkeit als Facebook-Kommunikationschefin für den deutschsprachigen und den nordischen Raum gehören Osteuropa und die Benelux-Länder künftig auch zu ihrem Zuständigkeitsbereich. Kulow arbeitet seit 2011 für das Unternehmen.
www.prreport.de facebook twitter
Bild
Tanja Heine
Tanja Antonia Heine wechselt als Geschäftsführerin zu P3 Pekrul Projekt Partner GmbH, einem Dienstleister zur Planung, Errichtung, Sanierung und Finanzierung von Immobilien. Die Ingenieurin kommt von Hochtief, wo sie 1999 als Trainee eingestiegen war. Zuletzt leitete sie das Projektgeschäft des Konzerns in Hamburg. (per Mail)
TOP-MANAGERIN IM PROFIL
Bild
Eve Büchner
Geschäftsführerin Refund.me
"Bei uns kann jeder arbeiten, wo er möchte"
In ihrem früheren Leben war Eve Büchner TV-Moderatorin - bis sie auf einem Flughafen auf Sardinien feststeckte, weil sich ihr Flug um Stunden verspätete. Ein halbes Jahr verbrachte sie erfolglos damit, ihren Entschädigungsanspruch bei der Airline geltend zu machen. Deshalb gründete sie Refund.me: Eine App, die Fluggäste automatisch entschädigt, wenn sich ihr Flieger verspätet. Der Clou ihres Start-ups: Keiner ihrer 40 Mitarbeiter weltweit muss morgens ins Büro gehen, jeder arbeitet, wo er mag. Welche Vorteil das hat - auch für Eve Büchner als 3-fache Mutter, erzählt sie hier...
In Kooperation mit


www.saalzwei.de facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Kein Coaching = Stillstand! Diesem Credo scheinen immer mehr Manager zu folgen und holen sich Hilfe, um die Herausforderungen ihrer Arbeit besser meistern zu können. Tatsächlich ist ein Coach aber nur ein Sparringspartner, kein Problemlöser.
www.faz.net facebook twitter
Abschied von den Jahresgesprächen. Die Wirtschaftsprüfungsfirma Deloitte hat ein neues System für Feedback und Leistungsbeurteilung eingeführt. Aufbauend auf diesen 5 Punkten lässt sich Leistung effektiver und einfacher messen:
www.harvardbusinessmanager.de facebook twitter
Pimp your Online-Know-how: Allen, die ihr Wissen rund um Social Media, SEO und Internet-Marketing aufpeppen wollen, sei der Online-Marketing-Pauker empfohlen. Mit einer Quiz-Aufgabe pro Woche kann man spielerisch dazulernen.
www.online-marketing-pauker.de facebook twitter
MEINE WERTE - MEINE ZUKUNFT
Bild
Gehalt gegen Flexibilität und Sinnhaftigkeit
Die Erwartungen junger Arbeitnehmer verändern sich rasant. Sie wünschen sich Flexibilität und Gestaltungsfreiheit, gehen aber nicht davon aus, dass sie als Alleinverdiener eine Familie ernähren können. Und dennoch würden sie ihre Vollzeitstelle am liebsten reduzieren. Marc-Sven Kopka, Vice President des Business-Netzwerks Xing, beschreibt, was die Beschäftigten heute bewegt...
In Kooperation mit



www.saalzwei.de facebook twitter
MANAGEMENT-TIPP, GANZ PERSÖNLICH
Bild
Sabine Ruh
Redenschreiberin
"So gelingt die perfekte Rede"
"Für eine gute Rede brauchen Sie acht Dinge: Eine durchdachte Dramaturgie mit einem packenden Anfang, einer klaren Botschaft samt prägnanter Kernaussage und Zitaten, alles unterhaltend verpackt mit Storytelling, einer wohldosierten Prise Humor und einer starken Conclusio als Schluss. Und dann heißt es: Üben! Denn keiner wird als guter Redner geboren..."
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Familienurlaub und die Nerven liegen blank. Gerade mit Teenagern kann der Urlaub mit den eigenen Kindern mehr zur Geduldsprobe werden, als für Entspannung zu sorgen. Tipps, wie sich das vermeiden lässt:
www.welt.de facebook twitter
Keine Angst vor der Einsamkeit! Wer sich nicht traut, auch mal alleine Dinge zu unternehmen, verpasst eine Menge Spaß, wie eine amerikanische Studie zeigt. Das Popcorn im Kino muss man so auch nicht teilen!
www.jetzt.sueddeutsche.de facebook twitter
www.washingtonpost.com facebook twitter
AUS DER COMMUNITY
Bild
Simone Fasse
Journalistin
"Wir alle sind das Netz"
In Berlin treffen sich aktuell 6.000 Digital-Interessierte auf der Republica. Während bekannte Köpfe der Szene, allen voran Sascha Lobo, das Event öffentlichkeitswirksam meiden, ist unsere Autorin Simone Fasse Feuer und Flamme. Sie schreibt, warum nächstes Jahr alle zur Republica fahren sollten.
www.saalzwei.de facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Niederlage für Ursula Piëch: Mit dem unwürdigen Abgang des VW-Herrschers Ferdinand Piëch hat auch eine andere Karriere ihr vorzeitiges Ende gefunden - die seines Ex-Kindermädchens und heutiger Ehefrau.
www.tagesspiegel.de facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Lachen ist gesund. Lachen ist ansteckend. Um das zu wissen, braucht man nicht unbedingt einen Weltlachtag, wie am vorigen Wochenende. Doch er erinnert daran, dass fast jede Situation durch ein Grinsen, Quieken oder Gegacker aufgelockert werden kann. Das wissen auch die sonst so ernsten Nachrichtenmoderatoren...
www.sueddeutsche.de facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Claudia Wanner
Petra Wiegers
Nicole Bastian