Archiv

Ausgabe 22 vom 10.06.2015

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von: Birga Teske
Korrespondentin Tokio
SAAL ZWEI-Gastautorin
"Die Fußballwelt ist ungerecht: Während FIFA-Funktionäre Mio.-Schmiergelder eingesackt haben sollen, müssen sich Profi-Kickerinnen in Bescheidenheit üben. Besonders die Weltmeisterinnen aus Japan: Bevor sie 2011 in Deutschland den Pokal errangen, sollen viele ein Einkommen 'an der Armutsgrenze' gehabt haben. Auch hinterher blieben die Gehälter weit hinter denen der Männer zurück. Aber vielleicht ändert sich ja nach der WM in Kanada etwas an den Konditionen: Nach dem letzten WM-Titelgewinn durften die Spielerinnen immerhin einmal Business Class fliegen."
www.japantimes.com facebook twitter
www.japantimes.com facebook twitter
Frauen-Fußball "kaum zahlungsfähig"
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Unternehmerin dank Harry Potter. Eigentlich wollte Julie Deane nur einen Home-Office-Job, um die Schulgebühren ihrer Kinder bezahlen zu können. Herausgekommen ist ein Taschen-Imperium, inspiriert vom Ranzen des Buchhelden.
www.bbc.com facebook twitter
Don't drink and drive. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit und doch so oft missachtet. Das Automobil der Zukunft schafft Abhilfe: Es ist mit Sensoren ausgestattet, die ein Fahren unter Alkoholeinfluss unmöglich machen.
www.washingtonpost.com facebook twitter
Menschenhandel oder langersehnte Flüchtings-Lösung? Per Quotenregelung will die EU den anhaltenden Flüchtlingsstrom auf die europäischen Länder aufteilen und Herr der Lage werden. In den USA geht man weiter und schlägt einen Handel dieser Quoten via "Cap-and-Trade"-Markt vor.
www.nytimes.com facebook twitter
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
Wenn die Samwer-Brüder Schwestern wären
"Aggressiv, skrupellos und kalt", so werden die drei Samwer-Brüder, die Gründer des umtriebigen Berliner Start-up-Inkubators Rocket Internet, beschrieben. Gibt es kein vergleichbares weibliches Trio, weil Frauen so nicht wirken wollen? Bzw. nicht das Zeug dazu haben? Oder woran liegt es? Wir haben in der Gründungsszene nachgefragt: Bei Jennifer Miksch vom Start-up Homejoy, bei Daria Saharova von Skillcapital und bei Stephan von Perger vom Venture Capitalist Wellington Partners.
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Sylvia Epaillard
Sylvia Epaillard wird bei der Schweizer Mediengruppe Tamedia "Head of Digital Advertising and Services". Zuvor hat die Kommunikationswissenschaftlerin Erfahrung im Online Advertising Business bei Google in Dublin und beim Schweizer Gaming-Anbieter Miniclip gesammelt.
www.werbewoche.ch facebook twitter
Bild
Johanna Coleman
(BASF Wohnen und Bauen)
Johanna Coleman wird Geschäftsführerin des BASF-Wohnungsunternehmens "Wohnen + Bauen". Sie ist bereits seit 1995 für die BASF-Firmengruppe tätig. Zuvor leitete sie das Netzwerk "Wissensfabrik - Unternehmen für Deutschland" und verantwortete neue Liegenschaften, u.a. in der Region Asien-Pazifik. 
www.immobilien-zeitung.de facebook twitter
Bild
Sarah Gries
(Foto: Hugendubel)
Sarah Gries, 40, wird Marketingleiterin des Buchfilialisten Hugendugel. Sie folgt auf die langjährige Mitarbeiterin Katrin Madel, die das Unternehmen verlässt. Gries kommt von der Deutschen Telekom AG, wo sie u.a. Epublishing-Aktivitäten verantwortete. 
www.buchmarkt.de facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
"Sehr geehrter Herr Zuckerberg". Oder doch besser "Lieber Mark"? Der Webdienst Crystal erstellt aus öffentlichen Daten Persönlichkeitsprofile und gibt Empfehlungen, wie man Emails an ausgewählte Empfänger formulieren sollte.
www.wired.de facebook twitter
Aus Fehlern lernt man! Wie man mit seinen Fehlern jedoch umgeht und sie kommuniziert, ist wieder eine andere Geschichte. Der richtige Weg? Sich offen dazu bekennen. Das schafft Glaubwürdigkeit und Vertrauen.
www.fastcompany.com facebook twitter
Eifersucht hat im Job nichts zu suchen. Sie adelt die Liebe, im Arbeitsleben ist sie aber eher hinderlich. Genauso wie Neid. Beide lenken vom Wesentlichen ab und man verliert den Fokus auf sich selbst. Zeit, die Laster über Bord zu werfen.
www.fortune.com facebook twitter
MANAGEMENT-TIPP, GANZ PERSÖNLICH
Bild
Judith Wallenstein
"Mehr Mut, mehr Stolz und weniger Skepsis, liebe Damen"
Karriere und Familie - wie geht das? Diese Frage wird Müttern hierzulande fast reflexartig gestellt. Dabei sollten sie eher Applaus für ihre Erfolge bekommen, meint Judith Wallenstein. Die Partnerin von The Boston Consulting Group - und Mutter zweier Kinder - erlebt im Ausland immer wieder, dass Frauen sich überhaupt nicht in die Vereinbarkeits-Diskussion verwickeln lassen, sondern selbstbewusst über ihre Taten sprechen. Daran sollten wir uns ein Vorbild nehmen, meint die Beraterin...
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Wahnsinns-Fotos aus dem All: Alexander Gerst ist auf der ISS stationiert und portraitiert von dort aus mit einer Spiegelreflexkamera unseren Planeten. Diese zwei Minuten sollten Sie sich nehmen...!
www.zeit.de facebook twitter
"Juhuu, mein Smartphone ist kaputt!" Der eine ärgert sich über die Kurzlebigkeit vieler Produkte, in der Fachsprache "geplante Obsoleszenz" genannt, der andere führt sie selbst herbei, wie Studien zeigen Als Rechtfertigung, um sich das Nachfolgermodell zu kaufen. Fühlt sich jemand ertappt?
www.strategy-business.com facebook twitter
Sag mir, was du isst, und ich sage dir, wie produktiv du bist: Ein Großteil unserer Leistungsfähigkeit hängt von unserer Ernährung ab. Dabei geht es nicht nur darum, was man isst, sondern vor allem auch, wann man isst. Eine Infografik.
www.themuse.com facebook twitter
AUS DER COMMUNITY
Bild
Lange, Mol-Wolf (Emotion), Antice, Schneeberg, Ruoff (v.l.; Foto: Axel Kirchhoff)
"Du schaffst doppelt so viel, wie Du denkst"
Drei Gründerinnen und eine Managerin wurden gestern in Hamburg bei der Emotion Award-Verleihung ausgezeichnet: Lea Lange von der Kunstplattform Juniqe.com, Nadine Antice von der Beratungsfirma Global Flow, Johanna Ruoff von der Initiative Ein Platz für Kinder" sowie Terex-Vice President Susanna Schneeberger. Die Preisträgerinnen setzten sich gegen 150 Nominierte durch. SAAL ZWEI gratuliert! 
www.saalzwei.de facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Steckt im Coaching doch ein skalierfähiges Geschäftsmodell? Selena Soo hat das 1:1-Geschäft ausgeweitet und baut ihre Dienstleistung zum Mio. $-Unternehmen aus.
www.levo.com facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Wer sind die Narzissten im Tierreich? Und nehmen sich Tiere überhaupt selbst war? Ein Fotograf stellte einen Riesenspiegel in den Urwald und filmte die Tiere. Die Reaktionen reichen von Unverständnis über Neugier bis hin zum Angriff.
www.sueddeutsche.de facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Kathrin Bierling
Eva Buchhorn
Anna Marohn