Archiv

Ausgabe 23 vom 17.06.2015

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Anna Marohn
NDR-Intendanz
SAAL ZWEI-Gastautorin
"Man weiß es aus der Erziehung von Kindern und Chefs: Früh gemachte Fehler sind später umso schwieriger zu korrigieren. Diese Erfahrung haben auch Verlage und Medienhäuser in Sachen Paid Content gemacht. Die zuletzt gestarteten Umerziehungs-Versuche der Leserschaft weg von der Gratiskultur verlaufen eher schleppend. Zumindest leidet die Branche weltweit unter derselben Mentalität, sagt der Digital News Report 2015 von Reuters: Die Kunden wollen wenig bis gar nichts bezahlen. Und 'native advertising', also Werbung, die wie journalistischer Inhalt aussieht, finden Leser auch doof. Hätte ihnen bloß mal jemand in den Anfängen des Internets erklärt, dass es auch das digitale Lunch nicht umsonst gibt."
www.meedia.de facebook twitter
www.digitalnewsreport.org facebook twitter
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Opel macht in Leihautos: Car2Go, DriveNow & Co. haben sich als Mobilitätskonzepte in der Stadt etabliert. Mit Car Unity will jetzt die GM-Tochter den Carsharing-Markt erobern. Anders als die Konkurrenz will der Autobauer auch Privatfahrzeuge in das Konzept mit aufnehmen.
www.handelsblatt.com facebook twitter
Banken, so sehen disruptive Innovationen aus! Mit der App von World Remit, einem britischen 500 Mill. $ schweren Start-up, können Menschen ohne Bankkonto kinderleicht Geld überweisen. Zielgruppe sind Migranten. Remits Konkurrent Transfer Wise richtet sich hingegen an Kunden, denen die Auslandsüberweisungen von Banken zu teuer sind. Unabhängig vom Beweggrund: Der Markt ist riesig.
www.businessinsider.com facebook twitter
Huawei, die neue Kommunikations-Macht aus China: Der chinesische Konzern ist dabei, den europäischen Markt aufzurollen. Bis 2018 investiert er alleine in Deutschland 400 Mill. Euro und will 5.000 Mitarbeiter einstellen. Angeblich arbeiten die Chinesen mit Google an einem Smartphone.
www.golem.de facebook twitter
www.winfuture.de facebook twitter
TOP-MANAGERIN IM PROFIL
Bild
Sandra Reich
Börse Hannover
"Noch weit vom Ziel entfernt"
Sandra Reich ist die bislang jüngste Börsenchefin Deutschlands, jetzt hat die promovierte Juristin den ersten deutschen Aktienindex für Gender Diversity gestartet. Er soll Anlegern Orientierung bieten, die Geschlechter-Balance in Konzernen unterstützen wollen. Gute Sache, finden wir - und wollen von der Top-Managerin wissen: Wie bewertet sie die Talfahrt des Indizes - und was kann ein Instrument wie ein Aktienindex überhaupt bewirken?

In Kooperation mit


www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Alena Serhatlic
(Kolle Rebbe)
Nach einiger Zeit als freie Art Direktorin für Agenturen wie Red Bull Creative und Philipp und Keuntje ist Alena Serhaltic nun fest verdingt bei Kolle Rebbe: Als Creative Director Art Online verantwortet sie u.a. den Auftritt von Kunden wie Lufthansa, Leibniz oder HVB.
www.wuv.de facebook twitter
Bild
Sarah Wagenknecht
(Nicole Teuber)
Sahra Wagenknecht, 45, wurde zusammen mit Dietmar Bartsch vom Parteivorstand nominiert, als Doppelspitze die Fraktion der Linken zu führen. Sie folgen auf Gregor Gysi, der eine erneute Kandidatur als Fraktionschef kürzlich ausgeschlossen hat. Wagenknecht, die mit dem einstigen SPD-Politiker Oskar Lafontaine verheiratet ist, gilt als Gesicht des linken Parteiflügels.
www.tagesschau.de facebook twitter
Bild
Dr. Gerlinde Leichtfried
(Thalia Holding)
Gerlinde Leichtfried verlässt die Geschäftsführung des Buchfilialisten Thalia, wo sie u.a. Marketing, Cross Channel und Personal verantwortete. Zum Abschied gibt es lobende Worte für ihre Verdienste bei der Professionalisierung des HR-Bereichs sowie der Cross-Channel-Services. Viel Rückenwind für ihre Auszeit also, die die promovierte Buchexpertin jetzt nehmen will.
www.buchreport.de facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
2017 sehen wir die 1. Frau als Konzern-CEO - und sie könnte Simone Menne heißen. So kann man zumindest das Interview deuten, dass die Lufthansa-Vorständin kürzlich gegeben hat. Super, dass endlich jemand ihre Ambitionen unverblümt äußert.
www.faz.net facebook twitter
Standing muss man sich erarbeiten. Warten Sie aber nicht, bis Sie graue Haare haben. Leihen Sie sich beispielsweise Expertise und finden Sie Gemeinsamkeiten mit Ihrer Zuhörerschaft. 4 Tipps der "Reinventing You"-Autorin. 
www.harvardbusinessmanager.de facebook twitter
Ist das die Zukunft der Mitarbeiter-Kommunikation? Ein Hotel in Nürnberg hat für ihre Belegschaft eine App entwickelt. Dort können Dienstpläne abgerufen oder Ideen ans schwarze Brett gepostet werden. Gerade die jungen Mitarbeiter sind begeistert.
www.impulse.de facebook twitter
MEINE WERTE - MEINE ZUKUNFT
Bild
Patricia Offermanns
"Gute Führung braucht Ausdauer und Reflexion"
Obwohl über die Hälfte der Beschäftigten im Finanzsektor weiblich ist, stagniert der Anteil von Frauen in Top-Positionen bei 7 %. Patricia Offermanns, Personalchefin bei GE Capital, hat den Sprung in die Chefetage geschafft. Sie ermutigt Frauen, mehr Selbstbewusstsein zu zeigen. Und spricht darüber, dass Leadership heute mehr denn je Selbstreflexion benötigt...
In Kooperation mit


www.saalzwei.de facebook twitter
MANAGEMENT-TIPP, GANZ PERSÖNLICH
Bild
Anita Freitag-Meyer
"Nachfolge kann man nicht erzwingen"
Anita Freitag-Meyer ist Unternehmerin mit Leib und Seele. Vor fünf Jahren hat sie ihre Keksbude, wie sie ihr 350 Mitarbeiter-Unternehmen flapsig nennt, als Hauptgesellschafterin von ihrem Vater übernommen. Trotzdem macht sie sich jetzt schon Gedanken, wie sie ihre eigenen zwei Kinder auf die Nachfolge vorbereiten kann. Begeistern, aber nicht drängen, lautet ihre Marschroute. Und dabei Veränderungen willkommen heißen. Eine Liebeserklärung ans Unternehmertum - mit einer Anleitung zur Übergabe.
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Entspannung nach Zeitplan? Wenn der Alltag zu voll ist, machen Sie es wie Arianna Huffington oder der Rapper 50 Cent: Blocken Sie sich Termine zum Meditieren. Zum bewussten Atmen etwa. Mit wenig Übung entwickeln Sie schnell eine tägliche Routine.
www.thedailybeast.com facebook twitter
Heiße Füße, klebrige Hände? Diese Anti-Schwitz-Tipps sollen helfen, smart und frisch zu wirken, auch wenn man lieber Hitzefrei hätte. Der Sommer kann also kommen!
www.entrepreneur.com facebook twitter
Mit dem Skateboard in ein besseres Leben... Vor acht Jahren gründete sich das Hilfsprojekt "Skateistan", das afghanischen Kindern bei ihrer Entwicklung fördern soll. Heute ist Skaten in Kabul gerade bei Mädchen nicht mehr wegzudenken.
www.tagesanzeiger.ch facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Clevere Mahlzeiten. Wann sollten wir was essen, damit wir auch in stressigen Zeiten produktiv durch den Arbeitstag kommen? Eine Info-Grafik veranschaulicht es.
www.themuse.com facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
"Ein Leader muss den Mut haben, sich zu blamieren." Lehrstück über Vorbilder: Warum ein tanzender Mann in Badehose schnell lächerlich wirken oder zum Kopf einer großen Bewegung werden kann. #lead #follow #repeat
www.saalzwei.de facebook twitter
IN EIGENER SACHE
SAAL ZWEI in der Rheinischen Post. Wirtschaft durch die weibliche Brille zu betrachten, das war der Wunsch der Düsseldorfer Kollegen, als sie uns mit der Gestaltung einer Doppelseite in ihrer Wirtschaftszeitung beauftragten. Entstanden ist ein Interview mit drei einflussreichen 'Working Moms' - die über den Charme von Mosaik-Karrieren, die Tücken von Teilzeit-Jobs und Kämpfe am Küchentisch diskutieren. Sowie das Portrait der L'Oréal Deutschland-Chefin Nathalie Roos, die frischen Wind in den Kosmetikladen bringt. Seit Montag am Kiosk.
Zur Doppelseite facebook twitter
Zur eBook Ausgabe facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

SAAL ZWEI-Gastautoren

Kathrin Werner
Birga Teske
Eva Buchhorn