Archiv

Ausgabe 24 vom 25.06.2014

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von:
Christina Kufer
Jura-Studentin, Journalistin
SAAL ZWEI-Gastautorin
Der neuste Hype besteht aus nur einem Wort: Yo. Kaum zu glauben, dass Investoren für die App aus den USA über eine Million Dollar zur Verfügung stellen. Doch vielleicht ist Yo eine klare Botschaft in einer Welt aus Medienkonsum und Informationsüberdruss: Manchmal genügt ein einfaches Wort. 
www.t3n.de facebook twitter
www.youtube.com facebook twitter
Comedy Central nimmt Yo aufs Korn
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Energieberatung statt Atomkraft? Große Stromkonzerne suchen seit der Energie-Wende fieberhaft nach neuen Erlösquellen. Mini-Kraftwerke oder Beratungs-Knowhow bringen Eon, EnBW oder RWE allerdings noch nicht die große Lösung.
www.wiwo.de facebook twitter
Der Briefträger schaut nach Oma. Neuste Geschäftsidee der deutschen Post, die ab Juli im Ruhrgebiet getestet wird: Für 40 Euro im Monat erkundigt sich der Postbote nach dem Befinden Älterer oder Behinderter und ruft bei Bedarf die Johanniter-Unfall-Hilfe.
www.faz.net facebook twitter
Hartz für die Jungen! Diesmal aber nicht in Form von Sozialhilfe - Peter Hartz will die europäische Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen. Junge Leute sollen im Ausland Berufs-Erfahrung sammeln und diese später in ihrem Heimatland nutzen. Kostenpunkt des ehrgeizigen Projekts: 215 Milliarden Euro.
www.tagesspiegel.de facebook twitter
TOP-MANAGERIN IM PROFIL
Bild
Sophia von Rundstedt
von Rundstedt
"Emanzipation war kein bewusstes Ziel"
Mit der bundesweiten Kampagne 'Nachfolge ist weiblich' wollen Wirtschafts- und Familien-Ministerien am morgigen Donnerstag Frauen für die Unternehmensnachfolge begeistern. Sophia von Rundstedt hat diesen Schritt längst gewagt: Seit 2011 leitet sie die Personalberatung, die ihr Vater 1985 gründete. Schnell drückte sie der Firma ihren Stempel auf, setzte eine neue Leitung ein und thront als alleinige Geschäftsführende Gesellschafterin an erster Stelle. Der Abnabelungsprozess ging so weit, dass ihr Vater sich einen Schreibtisch in einer befreundeten Kanzlei suchen musste. ...
In Kooperation mit
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Isabelle Welton
(Foto: Zurich Insurance)
Isabelle Welton rückt bei Zurich Insurance in die Konzernleitung auf. Zum 1. Juli wird sie oberste Personalchefin. Welton hatte zuvor die Position des 'Chief of Staff' bei der Versicherung inne. Sie kam 2013 von IBM, für Zurich verantwortete sie bereits von 1996 bis 2001 die externe Kommunikation. 
www.nzz.ch facebook twitter
Bild
Angela Ahrendts
(Foto: Burberry)
Angela Ahrendts, seit vorigem Mai Senior Vice President bei Apple und damit zuständig für das Einzelhandels- und Online-Geschäft, ist jetzt auch Kolumnistin. Als sogenannter Influencer gibt sie bei Linked-In monatlich Karriere-Tipps. Auch für den Start in einer neuen Firma weiß die Ex-Burberry-Chefin Rat: In der Spur bleiben! 
www.maclife.de facebook twitter
Bild
R. Thaler, E. Johnson-Sirleaf, K. Mazumdar-Shaw (v.l.) (IfW/Christina Kloodt)
Das Kieler Institut für Weltwirtschaft hat herausragende Ökonomen, Politiker und Unternehmer ausgezeichnet. Mit dabei war neben dem US-Ökonomen Richard Thaler Liberias Staatspräsidentin und Friedensnobelpreisträgerin Ellen Johnson Sirleaf sowie die indische Biotech-Unternehmerin Kiran Mazumdar-Shaw.
www.ndr.de facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Was tun mit dem Underperformer?Schicken Sie ihn nicht gleich auf einen anderen Posten, sondern sprechen Sie mit ihm. Lassen Sie ihn ggfs. coachen. Wichtig ist, dass Sie den Prozess eng begleiten. Handfeste Tipps mit zwei Fallbeispielen.
www.hbr.org facebook twitter
Konstruktive Kritik richtet sich gegen ein Verhalten, destruktive gegen die Person selbst. In jedem Fall: Bloß nicht in die Defensive gehen und einfach zurückschießen. Treten Sie einen Schritt zurück und überlegen Sie: Ist da denn was dran?
www.fastcompany.com facebook twitter
Neigt Ihre Chefin zu Wutausbrüchen? Auch wenn's anstregend ist: Gehen Sie dem Konflikt nicht aus dem Weg. Bieten Sie Lösungen an und versuchen Sie, Verständnis zu zeigen. Wahrscheinlich ist ihr der Gefühlsausbruch genauso unangenehm wie Ihnen. Erfahrungen der Ex-Chefin der Harvard Business Review.
www.harvardbusinessmanager.de facebook twitter
MANAGEMENT-TIPP, GANZ PERSÖNLICH
Bild
Ursula Schwarzenbart
Daimler AG
Führen zwischen Fragezeichen und Ausrufezeichen
Viele Vorgesetzte müssen lernen, nach Sowohl-als-auch-Zielen zu führen: Kosten runter, aber Qualität rauf. Mehr Innovationen, aber mit weniger Leuten. Ursula Schwarzenbart, bei der Daimler AG verantwortlich für Diversity und Talentmanagement, kann davon ein Lied singen. Sie muss Frauen fördern, ohne dass sich Männer benachteiligt fühlen. Und sie will eine ehrgeizige Quote durchsetzen, ohne disziplinarisch vorgesetzt zu sein. Lesenswerte Kolumne über das Management in einem schwäbischen Autokonzern, in dem der detailverliebte Ingenieur längst nicht mehr alle Maßstäbe setzt.
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Deutschlands beliebteste Singles: Sie bekommen am meisten Kontaktanfragen bei den großen Online-Dating-Portalen - sechs Singles sprechen über spannende Profile, Telefonieren vor der ersten Begegnung und Dates, die sich als Mietnomaden entpuppen.
www.sz-magazin.de facebook twitter
Ist Ihr Kind Smartphone-süchtig? Im Schnitt drei Stunden pro Tag sind Jugendliche online. Süchtig sind aber die wenigsten. Facebook und Co. haben nur andere Formen der Kommunkation ersetzt - und so kann man sich gleich noch von den Eltern abgrenzen.
www.faz.net facebook twitter
David Bowie in Berlin. Eine Ausstellung im Martin-Gropius-Bau widmet sich dem Chamäleon der Pop-Musik. Etwas überladen und als riesige Show konzipiert, zeigt sie Eindrücke aus der Karriere des Musikers. Artikel mit coolen Portraits.
www.sueddeutsche.de facebook twitter
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
Daan Löning
Kinderfee.de
"Bei Kinderfee gibt es keine Mitglieds- oder Abo-Gebühren": Eltern, die einen Babysitter brauchen, finden online eine lange Liste von Dienstleistern. Der Markt boomt - und Kinderfee gehört zu den Pionieren. Im SAAL ZWEI-Interview erläutert Co-Gründer Daan Löning, wie sich Kinderfee von anderen Anbietern abhebt, wodurch er das Vertrauen der Eltern gewinnt und warum Löning selbst regelmäßig einhütet.
www.saalzwei.de facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Das Wichtigste zur WM von Katja Kraus: Über Top-Spiele, Ausnahme-Kicker und Spielerfrauen, die sich in Kolumnen zu Wort melden. 
www.saalzwei.de facebook twitter
RAUSSCHMEISSER: WM-SPITZEN
Bild
Franziska von Lewinski
Interone
(Foto: Anatol Kotte)
"Spielerfrauen sind mir nicht aufgefallen, aber Spielerdeos." TV-Kommentatoren fachsimpeln ausdauernd über Fallrückzieher, Fanmeilen und Fehlentscheidungen. Wir verpacken alles Wesentliche zur WM in sechs Fragen. Franziska von Lewinski, begeisterte Sportlerin und Geschäftsführerin von Interone, gibt knackige Antworten: Über Queen-Küsse, Klose-Salti und Freistoßspray-inspirierte Deos.
www.saalzwei.de facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Claudia Wanner
Petra Wiegers
Nicole Bastian
Transzendentale Meditation