Archiv

Ausgabe 28 vom 07.09.2016

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von:
Christina Kufer
Juristin, Journalistin
SAAL ZWEI-Gastautorin
"Auf ins Brexitland: Auf jeden Studenten, der im Juni bei der Brexit-Abstimmung mit 'Leave' stimmte, kommen sechs Studierende, die 'Remain' gevotet haben. Das hat leider nichts genützt, Großbritannien wird aus der EU austreten. Ich hingegen werde nächste Woche für mein Masterstudium an der LSE nach London ziehen. Man hat von vermehrtem Rassismus auf der Insel gelesen, meine Uni hat mir mehrere Beruhigungsmails geschickt und immer noch protestieren vor allem junge Leute gegen die Entscheidung. Eine Musikzeitschrift hat für sie kürzlich den ultimativen Guide gegen 'Post-Brexit Blues' herausgegeben. 'Don't mourn, organise', heißt es dort. Vermutlich schadet es nicht, den Guide für das Jahr einzupacken."
www.faz.net facebook twitter
www.nme.com facebook twitter
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Erster Flüchtlings-TV-Sender. Zwei Medienunternehmer starten H2D, eine Art Servicesender für Geflüchtete in Deutschland. Sie wollen damit einen Beitrag zur Integration leisten, ohne wirtschaftliches Interesse. "Handshake 2 Deutschland" ist seit dieser Woche auf Sendung.
www.wuv.de facebook twitter
Wieder Ärger für Trump: Die Liste der Peinlichkeiten wird immer länger. Jetzt verklagen drei Mädchen den Präsidentschaftskandidaten, weil er sie für ihren Auftritt bei einer Wahlkampfveranstaltung nicht bezahlen will. Streitwert: 2.500 Dollar...
www.thedailybeast.com facebook twitter
Discounter-Mode will salonfähig werden. Lidl hat einen Pop-up-Store an der Hamburger Nobelmeile Neuer Wall eröffnet und will Kaschmir-Pullis und Haremshosen verkaufen. Aldi hatte zuvor eine Designerkollektion von Jette Joop in die Läden gebracht. Beide Einzelhändler haben ein prominentes Vorbild: H&M überraschte vor Jahren damit, dass namhafte Designer für sie schneidern.
www.handelsblatt.com facebook twitter
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
Gründerinnen des Schweizer Lokals 'Good'
"Du solltest ein Café eröffnen"
Backen, bewirten, eine gemütliche Atmosphäre herstellen: Für viele Frauen ist es ein Traum, ein eigenes Café zu eröffnen. Besonders schöne Lokale und ihre Chefinnen werden jetzt im Bildband 'Sugar Girls' vorgestellt. Unsere Autorin Uta Petersen hat sich das Werk für uns angesehen.
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Vanessa Sadecky mit Noisey-Chef Julian Riegel
Vice Schweiz hat eine Redaktionsleiterin: Vanessa Sadecky, 25, kommt von der Neuen Züricher Zeitung. Außerdem hat sie für Huffington Post Deutschland geschrieben. Die Journalistin will das Online-Magazin Vice durch gut recherchierte Geschichten ausbauen - und dabei Tabus brechen und an Grenzen gehen. "Als Gegenstück zum Copy-Paste-Journalismus."
www.horizont.net facebook twitter
Bild
Julia Bangerth
(Foto: T.W. Klein)
Julia Bangerth, 43, ist neues Mitglied der Geschäftsführung von Datev. Sie ist seit vergangenem Juli Personalleiterin des Nürnberger IT-Dienstleisters und Software-Unternehmens. Zuvor war sie kaufmännische Geschäftsführerin bei Pöyry.
www.humanresourcesmanager.de facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Amerikanischer Traum: Weniger arbeiten, mehr Gehalt. Die US-Firma Tower hat den 5-Stunden-Tag eingeführt. Kleines Aber: Die Mitarbeiter sollen in der Zeit dieselbe Arbeit schaffen wie in acht Stunden. Doch weil die Teams neuerdings auch am Gewinn beteiligt sind, steigen angeblich Produktivität, Engagement - und Fröhlichkeit. Der Umsatz wuchs zuletzt um 40 %.
www.t3n.de facebook twitter
Kein Chef, keine Mitarbeiter... Selbstständige und Freelancer sind niemandem Rechenschaft schuldig, dafür fehlt ihnen häufig Feedback und Kritik. Warum Coaching ein guter Weg sein kann, um diese Defizite auszugleichen und dem Business einen Schub zu geben, erzählen vier Unternehmerinnen.
www.theguardian.com facebook twitter
Wie funktioniert lebenslanges Lernen? Jedenfalls nicht durch sporadische Seminare und Workshops, meint diese Autorin. Betriebliches Lernen muss aus den Teams heraus entstehen. Und vor allem Spaß machen!
www.zeit.de facebook twitter
Bild
Anne Gfrerer
Leiterin 'Corporate & Digital Reputation' HypoVereinsbank
"Wir wollen mutige Unternehmerinnen vernetzen"
Vor sechs Jahren hat die HypoVereinsbank einen Frauenbeirat ins Leben gerufen. Die Idee dahinter: Unternehmerinnen, Top-Managerinnen und Gründerinnen sollen sich besser vernetzen und mit der Bank in den Ideenaustausch treten. Seitdem sind zahlreiche Ideen aus der Initiative entstanden. Warum der Beirat heute ein wichtiger Sparringspartner für den Vorstand ist, erzählt Anne Gfrerer, Leitung Corporate and Digital Reputation bei der HypoVereinsbank und Mit-Initiatorin des HVB-Frauenbeirats, im Interview.
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Braucht unser Kind ein Smartphone? Spätestens auf der weiterführenden Schule steigt der Druck: Viele Kinder sind mit sündhaft teuren Handys unterwegs. Dabei überfordert es so manches Kind. Diese Medienpädagogin rät: Nicht vor dem 11. Geburtstag. Und wenn ein Kind einmal ein Smartphone hat, sollten Eltern sich hüten, Chats und Nachrichten zu kontrollieren.
www.spiegel.de facebook twitter
Alkohol, das neue It-Piece der Frau: Prosecco beim Shoppen, Wein zum Abendessen, Gin zum Tanz. Alkohol scheint zur neuen Rüstung der modernen Frau geworden zu sein. Kristi Coulter, Medium.com-Autorin und Alkoholikerin, rechnet ab mit diesem Trend.
www.zeit.de facebook twitter
Kann Ernährung Migräne auslösen? Schokolade und Käse haben - anders als häufig behauptet - keinen Einfluss. Geräuchertes Fleisch oder Würstchen hingegen sind nichts für Kopfschmerzpatienten, haben Wissenschaftler herausgefunden. 7 Ernährungs-Tipps eines Neurologen.
www.bbc.co.uk facebook twitter
APPLAUS FÜR...
Bild
...Stephanie Robben-Beyer
Coach und Sparringspartnerin
"Fragen Sie sich: 'Was bringt mich weiter?'"
#SponsoredPost: Führungskräfte besuchen kostspielige Seminare, um 'Leadership' zu lernen. Dabei unterscheidet sich das Erziehen von Kindern oftmals gar nicht so sehr vom Führen von Mitarbeitern. Und das machen viele Eltern intuitiv richtig. Stephanie Robben-Beyer, Coach und selbst Mutter, ermutigt Manager, beide Bereiche miteinander zu verknüpfen. Weil Firma und Familie sich stärker beflügeln können, als die meisten von uns glauben.
www.saalzwei.de facebook twitter
SAAL ZWEI-AKTION
Wofür brennen Sie? Sind Sie Macherin, Ideengeberin oder Gründerin und wünschen sich mehr Öffentlichkeit? Haben Sie ein wichtiges Projekt gestartet und finden es schade, dass so wenige davon erfahren? Erzählen Sie der SAAL ZWEI-Community davon - wir bieten Ihnen in der Reihe "Applaus für..." eine Bühne!
> Applaus für... Sie! Zu den Infos.
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Bild
Büsra Todil
"Plötzlich öffnet sich eine neue Welt für uns": Eigentlich ist Büsra Todil Account Manager bei Twitter, seit einer Weile aber auch nebenberufliche Gründerin. Sie hat die Bettwäsche-Marke Nindyaa ins Leben gerufen. Weil sie hiesige Produkte zu funktional fand und die Wäsche aus Pakistan, dem Heimatland ihres Mannes, zu verspielt, entwarf sie eigene Designs. Mit einer Crowdfunding-Kampagne will sie ihr Start-up ins Rollen bringen.
www.saalzwei.de facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Königlicher Social Media-Star: Norwegen gilt als liberales Vorzeigeland, doch inzwischen regieren Rechtspopulisten. Vorige Woche nutzte Harald V. sein 25. Thronjubiläum, um für mehr Toleranz zu werben. "Norweger sind Mädchen, die Mädchen lieben, und Jungen, die Jungen lieben... Norweger glauben an Gott, an Allah, alles und nichts." Damit traf der König einen Nerv.
www.daserste.de facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Sabine Kartte
Petra Schäfer
Bea Kemner