Archiv

Ausgabe 3 vom 21.01.2015

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von:
Katharina Kort
Handelsblatt Mailand
SAAL ZWEI-Gastautorin
Lösegeld für die Befreiung der italienischen Hilfsarbeiterinnen? Vor sechs Monaten waren zwei junge Frauen in Syrien in der Nähe von Aleppo freigelassen worden. Die Freude war groß, doch Berichte über Lösegeld-Zahlungen in Höhe von sagenhaften 12 Mio. $ an islamistische Terroristen sorgen für Diskussionen. Die Regierung will das bisher nicht bestätigen. Oppositions-Politiker bringen sich in Stellung und nennen eine solche Summe "ekelhaft".
www.independent.co.uk facebook twitter
www.mirror.co.uk facebook twitter
Hilferuf aus der Gefangenschaft
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Davos aus weiblicher Perspektive: Wenn sich ab heute die Führungselite aus aller Welt beim Weltwirtschaftsforum trifft, werden 17 % Frauen dabei sein. Chefinnen und Gattinnen, denn das WEF hat eine Quote eingeführt. Barri Rafferty, CEO von Ketchum, berichtet von ihren Erfahrungen inmitten dieser eigentümlichen Mischung.
www.fortune.com facebook twitter
Fragwürdiger Auftritt des Pegida-Initiators: Lutz Bachmann ist heute mit Hitler-Bärtchen auf Seite 1 der Bild-Zeitung zu sehen. Er selbst nennt es einen Scherz und betont, er sei kein Rassist. Nach der Absage in Dresden am Montag will Bachmann heute Abend in Leipzig 10.000e mobilisieren. 
www.handelsblatt.com facebook twitter
Auftrieb für private Raumfahrt: Google investiert zusammen mit Fidelity 1 Mrd. $ in den Raumschiff-Hersteller Space X. Beobachter gehen davon aus, dass der Tech-Gigant künftig über das Weltall Internetzugänge in entlegene Gegenden bringen will.
www.bbc.com facebook twitter
ANZEIGE
"We are all monkeys"
Feiern Sie mit uns auf der Fruit Logistica in Berlin

Anti-Rassismus-Kampagne und frisches Obst – was haben beide Themen miteinander zu tun? Jede Menge, wie wir von SanLucar finden. Unter dem Hashtag #weareallmonkeys hatten Tausende das Social Web mit Bananen-Selfies geflutet, um ein Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit zu setzen. Wir greifen das Motto auf und veranstalten unsere diesjährige Messeparty unter dem Stichwort. Weil Internationalität und kulturelle Vielfalt genauso zur DNA von SanLucar gehören wie Bananen und frisches Obst.
> Feiern Sie mit uns, lernen Sie uns kennen & bewerben Sie sich um Partykarten am 5.2.2015!
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
Edit Schlaffer, SAVE,
mit Viviane Reding
Wo Daten die Intuition ersetzen
Wie jedes Jahr im Vorfeld des Weltwirtschaftsforums hat sich die internationale digitale Szene bis gestern auf der Burda-Konferenz DLD15 getroffen. Simone Fasse, begeisterte Tech-Journalistin, war für SAAL ZWEI dabei - und hat ihre Highlights der hochkarätig besetzten Diskussionsrunden aufgeschrieben.
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Rocio Lorenzo
Boston Consulting Group Deutschland ernennt sechs Berater zu Partnern und Geschäftsführern. Einzige Frau darunter ist die Telekommunikations-Expertin Rocio Lorenzo. Die 37-Jährige studierte Jura in Spanien und Passau. Neben ihrer Kundenarbeit begleitet sie junge Berater und leitet die "Women's Initiative" im Münchener Büro. 
www.bcg.de facebook twitter
Bild
Birgit Böhm
Birgit Böhm wurde zum Chief Medical Officer von Axa Assistance Deutschland ernannt und verantwortet damit das medizinische Team sowie das Fall- und Schadens-Management. Die Ärztin berichtet an den COO der Firma. Böhm arbeitet seit 2001 für den Servicedienstleister der Axa Versicherung, zeitweise auch in Großbritannien.
www.cash-online.de facebook twitter
Bild
Dagmar-Elena Markworth
Dagmar-Elena Markworth, 36, wurde in den Partnerkreis der Personalberatung Odgers Berndtson aufgenommen. Damit erhöht sich der Frauenanteil unter den Partner auf 57%. Markworth arbeitet seit 2004 für das Unternehmen. Sie ist auf Kunden in der Finanzbranche sowie Rechtsanwalts-Sozietäten spezialisiert. (per Mail)

Bild
Sabrina Biedenbach
Gründerin Board Office
"Diskretion und Qualität"
Dass René Obermann zu ihren ersten Kunden gehört, kann wohl als Qualitätssiegel gewertet werden: Sabrina Biedenbach hat sich mit einem Board Office selbstständig gemacht. Sie berät und unterstützt Aufsichtsräte. Ihr Alleinstellungsmerkmal: Sie bietet alles vom Onboarding bis zur Vermittlung von Digitalkompetenz an. Und aus ihrer jahrelangen Erfahrung mit Aufsichtsräten weiß sie, dass diese Zielgruppe Fehler nicht goutiert.
www.saalzwei.de facebook twitter
SAAL ZWEI-AKTION
Die HypoVereinsbank unterstützt mit dem HVB Gründerinnen-Mentoring weibliche Talente auf ihrem Weg in das eigene Unternehmen. Die Initiative des HVB Frauenbeirats zielt darauf ab, Frauen im Wirtschaftsleben noch stärker zu fördern. Es ist vor allem wichtig, dass Frauen Plattformen haben, auf denen sie sich begegnen, sich untereinander austauschen und vernetzen können.
> Alle Informationen zum HVB Gründerinnen-Mentoring
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Was bedeutet Erfolg? Damit Sie Ihre Zeit auch wirklich sinnvoll verbringen, sollten Sie sich täglich fragen: Was habe ich vor, warum mache ich es, worauf bin ich stolz...?
www.huffingtonpost.com facebook twitter
Social Media aus Sicht eines 19-Jährigen: Facebook ist tot, Instagram der Hit, Snapchat im Kommen und Twitter von den meisten nicht verstanden. Begründungen und Dienste, von denen Sie vielleicht noch nie gehört haben (Medium, Yik Yak)...
www.medium.com facebook twitter
ANZEIGE
Das Gender-Dilemma in Verhandlungen: Erfolgreich verhandeln als Frau
Wussten Sie eigentlich, dass sich Frauen in Verhandlungen weniger ambitionierte Ziele setzen als Männer und diese auch weniger konsequent einhalten? Nach dem großen Erfolg der ersten Verhandlungsstudie veranstaltet die Negotiation Academy Potsdam unter der Leitung von Prof. Dr. Uta Herbst am 23. und 24. April 2015 eine weitere Coaching-Studie für weibliche Führungskräfte: „Das Gender-Dilemma in Verhandlungen: Erfolgreich verhandeln als Frau“. 
> Alle Teilnahmeinformationen zur Studie
Bild
"Zwischen Finanzwelt und China-Restaurant"
Die Hamburgerin Mary-Ann Kwong hat ihre Leidenschaft zu gutem Essen zum Beruf gemacht: Am Wochenende steht sie mit ihrem Mann im Dim Sum Haus, dem ältesten China-Restaurant Hamburgs. Unter der Woche taucht sie hingegen ein in die Frankfurter Bankenwelt. Einblicke in das Leben einer Multi-Jobberin.
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Arbeitsurlaub, Urlaubsarbeit: Sie heißen Surf Office, Workation Retreat oder Coworking Camp und bringen Zeitarbeitsplätze an coole Urlaubsorte in Kalifornien, Gran Canaria, Paris oder Berlin. Laut New York Times ein "Schreibtisch im Paradies".
www.nytimes.com facebook twitter
Freundinnen, die keine sind: Kennen Sie Frauen, die sich stets wichtiger nehmen? Die nie die Initiative ergreifen und nie ein Lob für Sie übrig haben? Dann kappen Sie die Verbindung. Die Dame ist keine Freundin, sondern Zeitverschwendung.
www.levo.com facebook twitter
Deutsche TV-Highlights. Die Nominierten des Grimme-Preises stehen fest - etwa Tannbach oder 'Der Tatortreiniger'. Die Auswahl für Filme und Dokus war groß, im Bereich Unterhaltung musste die Jury lange suchen. Der Preis gilt als prestigereichste TV-Auszeichnung Deutschlands (Verleihung 27.03.)
www.spiegel.de facebook twitter
SAAL ZWEI-AKTION
Folgt Eurem Herzen! 
Haben Erwachsene eine Antwort auf alle Fragen? Wussten Top-Manager schon während des Studiums, dass sie Führungskraft werden wollen? Fragen wie diese haben die Stipendiaten von 'grips gewinnt' beim Seminar "Nimm Dein Leben in die Hand" am vorigen Wochenende erläutert - mit Gründern, Managern und Power-Paaren. Wichtige Erkenntnis: Berufswege lassen sich nicht für die nächsten 30 Jahre planen - und sogar erfolgreiche Menschen haben Versagensängste.
> Zur SAAL ZWEI-Juniorakademie
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Was braucht man, um Vorstand zu werden? 120 %ige Zielstrebigkeit? Perfektion? Simone Menne, Vorstand bei Lufthansa und einziger weiblicher Finanzvorstand in einem Dax-30-Konzern, folgt einer ganz anderen Maxime: "Was Du nicht willst, dass man Dir tu, das füg' auch keinem anderen zu". 3 Fragen an eine von 30 Frauen.
www.saalzwei.de facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Mit 68 DJ werden. Mit 61 an der Stange tanzen. Oder mit 87 Eiskunstläuferin sein... Diese rührenden Fotos zeigen, dass Alter manchmal nicht mehr als eine Zahl ist.
www.boredpanda.com facebook twitter
GANZ ZUM SCHLUSS: 3 FRAGEN AN 30 FRAUEN
Bild
Katrin Vernau
Roland Berger
"Heitere Gelassenheit an den Tag legen"
Nur wenige wechseln zwischen Privatwirtschaft und öffentlichem Sektor so wie Katrin Vernau es tut: Roland Berger, Uni Ulm, selbstständig, Uni Hamburg lauten ihre Stationen. Jetzt macht die 41-Jährige den nächsten Karriereschritt: Im März wird sie Verwaltungsdirektorin des WDR. Wir haben mit der promovierten Wirtschaftswissenschaftlerin über gute Ratschläge, herbe Niederlagen und viel zu wenig Seitenwechsler in Deutschland gesprochen... 
In Kooperation mit

www.saalzwei.de facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Christina Kufer
Nina Streeck
Tanja Kewes