Archiv

Ausgabe 37 vom 04.11.2015

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von:
Claudia Wanner
Korrespondentin London
SAAL ZWEI-Gastautorin
Die Zeit der kleinen Kaiser ist noch nicht vorbei. China wird alt, bevor es reich wird. Deshalb steuert seine Regierung nach über drei Jahrzehnten Ein-Kind-Politik nun gegen und gestattet chinesischen Familien künftig zwei Kinder. An der niedrigen Geburtenrate des bevölkerungsreichsten Landes der Welt wird dieser Schritt indes nichts ändern. Junge Paare scheuen jetzt schon die Kosten und die Verantwortung eines einzelnen Kindes. Schließlich ist auch weiter für Geburten ein bürokratischer Genehmigungsprozess nötig. Die Zeit der "kleinen Kaiser", wie Chinas oft verwöhnte Einzelkinder genannt werden, ist noch lange nicht vorbei.
www.theguardian.com facebook twitter
www.economist.com facebook twitter
ANZEIGE
Women Inspiring Business at EBS am 06. November 2015
"Modern Leadership – The Female Approach" – Modern Leadership heißt für uns, heute gleiche Voraussetzungen für die Führungskräfte von morgen zu schaffen. Für Frauen, für Männer, für alle. Auf welche Art und Weise reagieren Unternehmen auf diese Herausforderungen? Wie sehen verbundene Chancen und abgeleitete Strategien aus? Dies und mehr erläutern hochkarätige Referenten im Rahmen eines Diskussionsforums, moderiert von Sina Mainitz vom ZDF, am 06.11.2015 an der EBS.
> Infos zur kostenfreien Teilnahme hier.
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Zertifikatehandel statt Quote? Weil eine starre Frauenquote über alle Branchen in ganz Europa schwer umzusetzen sein könnte, befürchten Ökonomen hohe volkswirtschaftliche Kosten. Deshalb haben sie vorausgedacht und einen europaweiten Zertifikatehandel ersonnen - ähnlich wie beim CO2-Ausstoß. Wer zu wenig Managerinnen beschäftigt, kann sich freikaufen. Die Leidtragenden, man ahnt es, könnten am Ende wieder die Frauen sein.
www.nzz.ch facebook twitter
Vernichtet das Internet Ausbildungsberufe? Tätigkeiten der Bürokaufleute, Buchhalter oder Einzelhandelskaufleute werden immer seltener benötigt, weil die Digitalisierung sie überflüssig macht. Sofern sich nichts ändert. Wenn Menschen lernen, besser mit Maschinen zu kooperieren, werden auch künftig noch solche Lehrlinge gebraucht.
www.cicero.de facebook twitter
TV-Managerin rechnet ab. Bettina Reitz, Ex-Fernsehdirektorin des BR, wechselt als Präsidentin an die Münchener Filmhochschule. Ihren bisherigen Job bezeichnet sie als "Sterbebegleiterin des klassischen Fernsehens". Im Interview geht sie mit ihrem ehemaligen Arbeitgeber hart ins Gericht.
www.zeit.de facebook twitter
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
Giovanna Maag
Mitglied GenerationCEO
"Wir sind die Generation More"
Generation CEO bekommt Verstärkung: Elf Top-Managerinnen werden in das renommierte Business-Frauennetzwerk des Personalberaters Heiner Thorborg aufgenommen. Ihr Steckbrief: ambitioniert, erfolgreich, international tätig, sowohl in Frauen- als auch Männerberufen. Und viele der potenziellen CEOs haben eigene Kinder. Das zeigt: Berufstätige Frauen wollen sich nicht mehr entscheiden zwischen Karriere oder Familie. SAAL ZWEI stellt die elf Neumitglieder vor, die Personalchefs im Blick behalten sollten.
www.saalzwei.de facebook twitter
ANZEIGE
Treffen Sie Caren Miosga beim BRIGITTE LIVE-Gespräch!
Der Tagesthemen-Moderatorin Caren Miosga ist es in ihrer Funktion wichtig, Haltung zu zeigen und den Zuschauern eine Orientierung zu geben, ohne sich dabei völlig zu verstellen. Persönliche Emotionen sind für sie dabei nicht verboten. Am 12. November um 20.00 h begrüßt Brigitte Huber, Chefredakteurin der BRIGITTE, die TV-Moderatorin im Abaton in Hamburg.
> Hier gibt es Tickets für das BRIGITTE-LIVE-Gespräch!
WER SICH BEWEGT
Bild
Sabine Bendiek
(Microsoft)
Microsoft Deutschland holt erstmals eine Frau an die Spitze der Geschäftsführung: Sabine Bendiek folgt auf Christian Illek, der als Personalvorstand zur Telekom AG gewechselt war. Bendiek kommt vom Speicherspezialisten EMC, der kürzlich von Dell gekauft wurde.
www.spiegel.de facebook twitter
Bild
Dorothée Schneider
(Stadt Düsseldorf/M. Gstettenbauer)
Düsseldorf hat eine neue Stadtkämmerin: Dorothée Schneider, 54, ist die erste Frau in dem Amt. Sie folgt auf Manfred Abrahams, der zu den Stadtwerken gewechselt ist. Die Architektin hat zuletzt in selber Funktion in Köln gearbeitet. In Düsseldorf will sie dafür sorgen, dass die Stadt weiter schuldenfrei bleibt.
www.rp-online.de facebook twitter
Bild
Katarin Barley
(Foto:privat)
Katarina Barley, 46, wurde von der SPD-Spitze einstimmig als Generalsekretärin der Partei nominiert. Sie folgt auf Yasmin Fahimi, die ins Arbeitsministerium wechselt. Barley war bislang Justiziarin der Bundestagsfraktion, zuvor arbeitete die Mutter zweier Söhne als Richterin und als Anwältin.
www.faz.net facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Wenn das Böse siegt: In Filmen stehen sie am Ende meist als Verlierer da, für die Karriere kann es sich jedoch lohnen, den "Bad Guy" zu spielen. Wieso zieht es Karrieretypen aber auf die "dunkle Seite" - und dann noch so erfolgreich? Erklärungsversuche von der Harvard Business Review.
www.hbr.org facebook twitter
Wenn Sie jetzt nicht den Mund aufmachen... Probleme und Konflikte anzusprechen, fällt vielen nicht leicht. Diese Scheu ist dem Menschen sogar evolutionär gegeben. Um seine Hemmschwelle abzubauen, hilft vielen eines: Ans "Worst Case"-Szenario zu denken.
www.businessvillage.de facebook twitter
Wie viel Weiblichkeit verträgt die Wirtschaft? Müssen Frauen sich im Haifischbecken 'Karriere' an Männer anpassen, um erfolgreich zu sein? Klares Nein, meint Anka Wittenberg von SAP und nennt vier Erfolgsregeln. Wichtigste von allen: Nur wer sich nicht verstellt, punktet.
www.entrepreneur.com facebook twitter
www.saalzwei.de facebook twitter
SAAL ZWEI-Interview mit A. Wittenberg
MEINE WERTE - MEINE ZUKUNFT
Bild
Foto: Cewe
Generation Krippe - selbstständig oder abgeschoben?
Eine der ersten Krippengenerationen ist heute Anfang 30. Elisa, Julia, Luisa, Lina, Lars, Jonas und Philipp gehören zu den jungen Erwachsenen, die schon mit sechs Monaten in einer Kinderkrippe versorgt wurden. Bis heute gibt es Vorbehalte, ob so kleine Kinder dort gut aufgehoben sind. Doch wie sehen es die Betroffenen selber? Rosemarie Steinhage, Business Coach und Vizepräsidentin der Business and Professional Women in Deutschland, hat ehemalige Krippenkinder befragt.
www.saalzwei.de facebook twitter
MANAGEMENT-TIPP, GANZ PERSÖNLICH
Bild
Lea Lange
Juniqe-Gründerin
Demut - statt zu viel 'wow!'
Das Kunst-Start-up Juniqe hat eine beachtliche Entwicklung hingelegt: Von drei auf 60 Mitarbeiter in weniger als zwei Jahren. Doch statt sich ausgiebig zu feiern, bleibt Lea Lange besonnen.  Sie weiß, dass nur die wenigsten Start-ups auch nach fünf Jahren noch am Markt sind - und will auf jeden Fall nachhaltig wachsen. Wie die 28-jährige Gründerin das macht, hat sie für SAAL ZWEI aufgeschrieben. In Kürze: Ihren Werten treu bleiben.
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Neue Pisten: Warum immer in dasselbe Skigebiet? Europa bietet unendlich viele Berge und Skiorte. Hier gibt es neue Anregungen für Schneehasen, insbesondere auch kleine und unerfahrene.
www.theguardian.com facebook twitter
Düsseldorf ist Deutschlands Selfie-Stadt Nr. 1. Kein Wunder also, dass die erste Selfie-Ausstellung dort zu sehen ist (Titel: "Ego Update. Die Zukunft der digitalen Identität"). Vom "Duck Face" bis hin zum "Fish Gabe" ist alles dabei. Prädikat "sehenswert"!
www.sueddeutsche.de facebook twitter
Plötzlich alleinerziehend. Berufstätige Frauen in dieser Situation fühlen sich schnell überfordert, Burnout und Depressionen inklusive. Andrea Widmer, Neurologin und Psychotherapeutin, ging es trotz ihrer Expertise ähnlich. Jetzt gibt sie auf ihrem Blog "Stark und Alleinerziehend" wertvolle Tipps und bietet Betroffenen Coachings an. 
www.editionf.com facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Bild
Das etwas andere Karriere-Interview: Sylvie Kollin ist Kartenlegerin. Sie gehört zu den erfolgreichsten ihrer Zunft, wird von Prominenten um Rat gebeten und tritt auf den Sommerfesten seriöser Firmen auf. Ihr USP? Sie habe mit ihren Vorhersagen noch nie daneben gelegen, behauptet Kollin stolz.
www.saalzwei.de facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Der Alptraum amerikanischer Kinder an Halloween? Nicht etwa Frankenstein und Vampire, sondern Eltern, die ihnen erzählen, sie hätten alle ihre Halloween-Süßigkeiten gegessen:
www.mashable.com facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Claudia Wanner
Petra Wiegers
Nicole Bastian