Archiv

Ausgabe 38 vom 05.11.2014

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von:
Nina Streeck
NZZ am Sonntag, Wissen
SAAL ZWEI-Gastautorin
Einen töten, um fünf zu retten? In einem der berühmtesten Gedankenexperimente der Moralphilosophie wird genau dieses Dilemma konstruiert: Ein Zug rast auf fünf Personen zu. Er lässt sich nur stoppen, wenn ein Mann auf die Gleise gestoßen wird – dann stürbe nur er, die Fünf blieben am Leben. Würden Sie den Mann von der Brücke schubsen? Viele Psychologen meinen, wer die Fähigkeit besitze, das Für und Wider rational abzuwägen, opfere den einen, um die anderen zu retten. Ein neues Experiment legt anderes nahe: Je betrunkener die Versuchspersonen waren, desto eher entschieden sie sich für diese Lösung. Offenbar sinkt im trunkenen Zustand die Hemmschwelle, anderen etwas zuleide zu tun.
www.sueddeutsche.de facebook twitter
www.theatlantic.com facebook twitter
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Klatsche für Obama: Die Republikaner haben bei der gestrigen Wahl zum US-Kongress die Hoheit über beide Parlamentskammern erreicht. Sie deuten ihren Sieg als Quittung für den Präsidenten. Künftig bleibt ihm nicht viel mehr als ein Vetorecht.
www.nytimes.com facebook twitter
Zeremonienmeisterin Maike Kohl-Richter: Als der Kanzler der Einheit am Montag sein neues Buch vorstellte, ging es nicht um den Mauerfall, sondern um seine Sorge um Europa. Viel spannender für die anwesenden Journalisten war aber die Sorge seiner Frau um ihren Helmut. Oder eher ihre Bevormundung.
www.faz.net facebook twitter
Coming-Out des Apple-CEO: Tim Cook hat seine Homosexualität in der Businessweek öffentlich gemacht, weil er sich für Chancen-Gleichheit einsetzen will. Seitdem wird heftig diskutiert, ob das Outing eines Managers überhaupt hilfreich sei. Hierzulande verschweigen die meisten Führungskräfte ihre sexuelle Gesinnung.
www.zeit.de facebook twitter
ANZEIGE
Am 22.10.14 startete die Eisbrechertour:
Start-ups und Buchbranche vernetzten sich - zu Gast in der 2ten-Heimat beim Oetinger34-Team. Ein spannender Abend. Und die Tour geht weiter! Die nächsten Stopps: 28.11. Berlin, 10.12.14. Leipzig, 12.2.15 Stuttgart und 26.2.2015 Köln. 
> Rückblick zum Abend und Anmeldeinfos zur weiteren Tour
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
Judith Rakers
(Foto: Amanda Berens)
"Promizirkus? Man muss nicht mitmachen"
Deutschlands beliebteste Nachrichten-Moderatorin oder die "blonde Harmlosigkeit"? Judith Rakers polarisiert, ihrem Image schadet es aber offenbar nicht. Die 38-Jährige ist gefragt und moderiert ein Event nach dem anderen. Dass manche Kollegen abfällig über sie schreiben, interessiert sie nicht. Was sie aber nervt, ist die Frage nach ihren blonden Haaren. Uns hat sie Auskunft gegeben über Für und Wider des Promidaseins und Angela Merkels Tischmanieren. ...
In Kooperation mit
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Melanie Kreis
(Post DHL)
Nach dem Abgang von Angela Titzrath hat die Deutsche Post wieder einen weiblichen Personalvorstand: Melanie Kreis. Zuletzt war die 43-Jährige als CFO bei DHL Express tätig. Vor ihrem Einstieg bei der Post arbeitete Kreis als Beraterin für McKinsey sowie für den Investor Apax Partners.
www.humanresourcesmanager.de facebook twitter
Bild
Gundula Heinrichson
Gundula Heinrichson verantwortet Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Vertrieb bei der Hamfelder Hof Bauernmeierei. Die Firma gehört zu den Vorreitern bei der Produktion haltbarer Bio-Milch, weitere Produkte sollen jetzt folgen. Heinrichson war zuletzt bei der Designagentur Syndicate (per Mail).
Bild
Melody Harris-Jensbach
Melody Harris-Jensbach wird CEO: Mehrfach war sie als Nachfolgerin gehandelt worden, bei ihren bisherigen Arbeitgebern Esprit und Puma bekam dann jeweils ein Anderer den Chefposten. Jetzt übernimmt die gebürtige Amerikanerin die Geschäftsführung des Outdoor-Bekleidungsanbieters Jack Wolfskin.
www.reuters.com facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Von der Liebhaberei zum Business: Wie man aus einem Projekt eine Firma macht, berichtet Heather Payne, Gründerin von 'Ladies Learning Code'. Ihre wichtigsten Tipps: Niemals für lau arbeiten und Verstärkung nicht im Freundeskreis suchen, sondern Fans zu Kollegen machen. Das setzt Leidenschaft frei (nur Video).
www.99u.com facebook twitter
Bild
Buchautorinnen K. Ott,
D. Jäkel-Wurzer (r.)
Töchter als Nachfolgerinnen: Sie sind Unternehmerin, Chefin und Tochter, häufig auch Partnerin und Mutter. Sie haben gelernt, Dinge perfekt zu machen. Da ist es nicht nur eine Herausforderung, diese Rollen zu koordinieren, sondern sich in dem Rollen-Wust nicht selbst zu vergessen. Wie weibliche Nachfolge gelingt, haben zwei Beraterinnen in einem aktuellen Buch beschrieben. Eine Rezension von Susanne Dahncke, selbst Nachfolge-Expertin.
www.saalzwei.de facebook twitter
Smalltalk wirkt, als sei er spontan. Angenehmes Geplauder, gerade im Geschäftsleben, will aber gut vorbereitet sein. Tipps einer Knigge-Expertin: Einprägsam vorstellen, Gemeinsamkeiten finden und zum Geschäftlichen überleiten.
www.impulse.de facebook twitter
Bild
"Make Love, not Zickenkrieg"
Streit zwischen Kolleginnen: Warum setzt die eine Vertrieblerin auf die Sticheleien der anderen stets noch einen drauf? Und umgekehrt genauso? Sabine Asgodom wurde beauftragt, als Coach zu vermitteln. Ihre Analyse: Meist geht's um Eifersüchteleien und viele Mißverständnisse. Die Lösung ist - wie so oft - ganz einfach: Alle Karten auf den Tisch und die Probleme besprechen.
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Food ist das neue Fashion: Um ein Statement zu setzen, nutzten Trendbewusste bislang Marken-, Leder- oder Öko-Kleider. Heute ist hingegen üblich, sich als Veganer, Vegetarier, Kohlenhydrate- oder Fleisch-Esser zu differenzieren. Weil Essen Trend ist, wie der Ex-Chefkoch-CEO schreibt.
www.huffingtonpost.com facebook twitter
Das lesen CEOs: Brauchen Sie einen Grund, mal wieder ein Buch zu verschenken? Oder selbst zu lesen? 22 Top-Manager verraten, was aktuell zu ihrer Lieblingslektüre gehört. Von Warren Buffett über Muhtar Kent bis Meg Whitman.
www.managementtoday.co.uk facebook twitter
Sparen ist out: Die erste Bank erhebt Minuszinsen auf Sparguten. Deshalb sollten Sie sich Alternativen zu Spar- und Tagesgeldkonten überlegen. Solide Aktien beispielsweise, sog. Dividenden-Aristokraten. Weil Dividenden die neuen Zinsen sind.
www.welt.de facebook twitter
AUS DER COMMUNITY ...
SAAL ZWEI-AKTION
"Als Vorreiter Newcomerinnen unterstützen".
Am 21. November startet Ida Gards Deutschlandtournee und ihre zweite Single „Need A Break“ erscheint. Die Tour wird Ida fast wie eine Pause vorkommen, weil sie „nur“ auf der Bühne steht. Ansonsten schreibt sie alle Songs und Texte selbst, ist Chefin ihres eigenen Plattenlabels „Oh My Gard!“ und unterstützt den weiblichen Songwriternachwuchs in Dänemark.
> www.saalzwei.de
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Die zwei Gesichter drepessiver Menschen zeigt eine Amerikanerin im Fotoprojekt: Tagsüber Fassade aufrechterhalten, abends Rückzug. Die Betroffene will Verständnis wecken, weil Depressive häufig missverstanden werden.
www.slate.com facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Überhaupt nicht individuell: In der "Anti-Fashion-Bibel" zeigt ein holländischer Fotograf vermeintlich modische Menschen, die aber doch alle gleich aussehen. Frauen mit Fellkapuzen, mit pinken Tank Tops oder Herren mit Handtasche. 
www.slate.com facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Sabine Kartte
Petra Schäfer
Bea Kemner
Transzendentale Meditation