Archiv

Ausgabe 38 vom 11.11.2015

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von:
Christina Kufer
Jura-Studentin, Journalistin
SAAL ZWEI-Gastautorin
In einer Welt voller Selfies, Posen und Hashtags hat Essena O’Neill beschlossen, die Reißleine zu ziehen. Die 19-jährige Australierin ist Instagram-Star, hat tagtäglich Bikinibilder und aufreizende Körperansichten gepostet. Das war nicht 21. Jahrhundert, sondern emanzipatorisch gesehen eher tiefstes Mittelalter. Essenas Profil ist mittlerweile gelöscht. Dazu passt ein alter Spruch aus Omas Zeiten: Es ist nicht alles Gold, was glänzt.
www.sueddeutsche.de facebook twitter
www.letsbegamechangers.com facebook twitter
Essena O'Neill's Blog
ANZEIGE
Treffen Sie Caren Miosga beim BRIGITTE LIVE-Gespräch!
Der Tagesthemen-Moderatorin Caren Miosga ist es in ihrer Funktion wichtig, Haltung zu zeigen und den Zuschauern eine Orientierung zu geben, ohne sich dabei völlig zu verstellen. Persönliche Emotionen sind für sie dabei nicht verboten. Am 12. November um 20.00 h begrüßt Brigitte Huber, Chefredakteurin der BRIGITTE, die TV-Moderatorin im Abaton in Hamburg.
> Hier gibt es Tickets für das BRIGITTE-LIVE-Gespräch!
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Von Amerikas Darling zur Insolvenz. Mit nachhaltiger Kleidung „made in USA“ eroberte American Apparel den Textilmarkt, schrieb aber zuletzt nur noch rote Zahlen und meldete Anfang Oktober Insolvenz an. Paula Schneider soll nun den Turn-Around schaffen.
www.theguardian.com facebook twitter
"Women are notoriously bad at putting their own well-being first." Als Senatorin des Bundesstaats New York kämpft Kirsten Gillibrand für einen „Paid family leave“. Im Interview verrät sie auch ihr Lieblings-Schimpfwort –„Go fuck yourself“. Not nice, but human.
www.lennyletter.com facebook twitter
Zwischen Feminismus und Rechtspopulismus: Der Großteil der Flüchtlinge in Deutschland ist jung und männlich. Das macht sich die Frauenzeitschrift „Emma“ zu Nutze, um sich auf teils bedenkliche Art und Weise für Rechte deutscher Frauen stark zu machen.
www.freitag.de facebook twitter
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
„Kinder sind mit zehn noch nicht erwachsen!“
Seit vergangenem Sommer geht die Tochter unserer Chefredakteurin auf die weiterführende Schule – und Stefanie Bilen ist entsetzt: Hausaufgabenhilfe, Nachmittagsbetreuung, Ferienprogramm, all das gehört nicht mehr zum Angebot. Stattdessen werden Eltern munter eingeplant, wenn es um Hausaufgabenhilfe und Lernpläne geht. Weil das im krassen Widerspruch zum Bestreben der Bundesregierung steht, die Vereinbarkeit von Beruf und Familien zu ermöglichen, schreibt die SAAL ZWEI-Co-Gründerin jetzt einen offenen Brief an Familienministerin Manuela Schwesig. Nach guten Betreuungsmöglichkeiten für Kinder zwischen 0 und 10 Jahren folgt ein großes Loch. Will die Regierung 10-Jährige tatsächlich schon sich selbst überlassen? 
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Tanit Koch
(Axel Springer SE)
Tanit Koch, 38, wird neue Bild-Chefredakteurin. Sie übernimmt die redaktionelle Verantwortung für die gedruckte Zeitung, die bisher Kai Diekmann leitete. Diekmann übernimmt als Herausgeber die inhaltliche Führung der Gesamtmarke - print und digital. Koch ist ein Springer-Kind, sie startete nach dem Studium als Volontärin und war zuletzt stellvertretende Chefredakteurin und Unterhaltungschefin beim Blatt.
www.meedia.de facebook twitter
Bild
Panja Grünewald
(Scholz & Friends)
Panja Grünewald, 44, nimmt bei Scholz & Friends das Ruder an der Elbe fest in die Hand: Sie wird Geschäftsführerin des Standorts Hamburg und verantwortet den Bereich 'Strategie'. Die erfahrene Werberin, die seit 1995 bei verschiedenen namhaften Agenturen tätig war, leitete zuletzt als Geschäftsführerin die Strategy Group von Scholz & Friends, die nun in die Gruppe integriert wird.
www.pressebox.de facebook twitter
ANZEIGE
Selbständigkeit mit Sicherheit!
Kaufen oder gründen? Machen Sie beides: Seit Jahren finden Sie auf der DUB-Unternehmensbörse Firmen für Ihre unternehmerische Basis. In der neuen DUB-Franchisebörse finden Sie jetzt ausgewählte Franchisesysteme, unter deren starkem Dach Sie Ihr Unternehmen gründen können.
DUB – von Unternehmern für Unternehmer.
> Machen Sie den ersten Schritt mit der DUB-Franchisebörse!
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Was findet sich auf dem Homescreen erfolgreicher Manager? Isabelle Sonnenfeld, neue Deutschland-Chefin des Google News Labs, präsentiert ihren Handybildschirm und zeigt sich dabei vor allem von einer Meditationsapp begeistert.
www.turi.de facebook twitter
Was tun mit der Zeit? Pause machen will gelernt sein. Erst recht, wenn es sich um eine so lange Pause wie während eines Sabbaticals handelt. Daniela Scholl will mit ihrer Agentur Menschen unterstützen, die Auszeit bestmöglich zu nutzen.
www.sueddeutsche.de facebook twitter
Don't worry be happy? Ganz und gar nicht! Wer sich beispielsweise beim Warten auf Prüfungsergebnisse oder Jobzusagen den Kopf zerbricht und Stress verspürt, ist auf das Ergebnis, egal ob positiv oder negativ, mental besser vorbereitet.
www.heraldtimesonline.com facebook twitter
MANAGEMENT-TIPP, GANZ PERSÖNLICH
Bild
Isabel Hochgesand
Geschäftsführerin
Procter & Gamble
„Wer nur Anweisungen erteilt, kann keinen Erfolg haben“
Man hört es nicht häufig, dass Top-Manager von Achtsamkeit sprechen. Weil es nach Gutmenschentum klingt oder nach esoterischem Gedöns. Isabel Hochgesand, Geschäftsführerin von Procter & Gamble, weiß es besser. Für sie schließen sich Achtsamkeit und Spitzenleistung nicht aus: „Mindfulness“ sei sogar ein elementarer Faktor für nachhaltigen Erfolg, schreibt sie in ihrer SAAL ZWEI-Kolumne. Denn was passiert, wenn Offenheit und Kritik in einem Unternehmen tabu sind, ist aktuell in Wolfsburg zu beobachten...
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Ausmalen zur Entspannung und Meditation war der neueste Trend dieses Jahres. Eine neue Handy-App ermöglicht jetzt die eigenen Fotos als Malvorlage zu kolorieren und verwandelt das Handy in ein Malbuch.
www.huffingtonpost.com facebook twitter
Wanderer, kommst du nach Deutschland: Bevor es in den Skiurlaub geht, lassen sich die letzten goldenen Herbsttage auf Deutschlands schönsten Wanderwegen nutzen. Eine Top-Ten Auswahl:
www.geo.de facebook twitter
Mit „Taxi Teheran“ gewann Jafar Panahis den Goldenen Bären auf der Berlinale. Neben ihm mischen viele junge Regisseure mit ambitionierten Projekten die iranische Filmszene auf. Alles unter dem strengen Zensur-Blick der Regierung.
www.bilanz.de facebook twitter
AUS DER COMMUNITY
Bild
Nadja Frercksen in Addis Abeba
"Entwicklungshilfe selbst definieren!"
Nadja Frercksen hat schon zu Abiturzeiten gewusst, dass sie im Bereich der internationalen Beziehungen arbeiten möchte. Nach ihrem Bachelor in European Studies an der University of Southern Denmark in diesem Sommer hat die 22-jährige Hamburgerin sich entschlossen, zunächst praktische Erfahrungen zu sammeln, bevor sie ihren Master in 'Peace and Conflict Studies' angeht. So arbeitet sie aktuell in der Entwicklungsarbeit in Äthiopien und teilt mit uns ihre 5 grundlegenden 'lessons learned'. 
www.saalzwei.de facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Elf Top-Managerinnen sind neu aufgenommen - im Business-Frauennetzwerk 'Generation CEO' des Personalberaters Heiner Thorborg. Ihr Steckbrief: ambitioniert, erfolgreich, international tätig, sowohl in Frauen- als auch Männerberufen. SAAL ZWEI stellt die elf Neumitglieder vor.
www.saalzwei.de facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Relativitätstheorie und Zeitdilatation einfach erklärt? Was sich unmöglich anhört, gelang einem 18-Jährigen Highschool Studenten, der für sein Video mit dem von Mark Zuckerberg gesponserten Breakthrough Prize ausgezeichnet wurde.
www.wired.de facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Kathrin Bierling
Eva Buchhorn
Anna Marohn