Archiv

Ausgabe 41 vom 26.11.2014

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Anna Marohn
Journalistin, NDR-Intendanz
SAAL ZWEI-Gastautorin
"Ihn detailversessen zu nennen, wäre eine starke Untertreibung." Ein Film braucht starke Protagonisten. So einen wie Eugen Block, Gründer der Steakhouse-Kette Block House und des Grand Elysée Hamburg. Starke Protagonisten neigen allerdings auch zum Eigensinn. Das erschwert die Arbeit einer Filmemacherin erheblich, wie unsere Autorin Anna Marohn feststellen musste. Ihr Film "Block House – Der alte Mann und das Steak" ist heute im TV zu sehen. Über das "Making of" mit dem kontrolllustigen Patriarchen, der auch mit 74 Jahren noch ungern über seine Nachfolge spricht, schreibt sie bei SAAL ZWEI.
www.saalzwei.de facebook twitter
www.ndr.de
Zum Trailer
SAAL ZWEI-AKTION
"Das war bestimmt nicht mein letzter SAAL ZWEI-Workshop!"
Aus ganz Deutschland sind Sie zu unseren SAAL ZWEI -Seminaren angereist und haben über den Tellerrand geschaut, intensiv gearbeitet und sich gegenseitig Impulse gegeben. Ihr Feedback und Ihre Ideen sind großartig und Motivation für 2015! 
> Rückblick SAAL ZWEI Akademie 2014
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Der sagenhafte Aufstieg der Angela M.: Der New Yorker widmet der mächtigsten Frau der Welt einen Artikel in Überlänge und zollt ihr Respekt für ihre solide Politik inmitten kriselnder Nachbarländer. Selbstdisziplin, Willensstärke und Ruhe hätten die "3-fach Anormale" (Frau, Ossi, Wissenschaftlerin) so erfolgreich gemacht.
www.newyorker.com facebook twitter
Trendthema Space: Dass es kürzlich zwei Unglücksfälle in der privaten Raumfahrt gegeben hat, scheint die Akteure der Szene wenig zu stören. Insbesondere Anleger wittern Chancen - und setzen auf SpaceX, ein Start-up aus LA, das Raketen herstellt.
www.nzz.ch facebook twitter
Immobilienblase erreicht Kleinstädte: Nicht nur in München oder Hamburg explodieren die Quadratmeterpreise, auch in Orten wie Coburg, Detmold, Paderborn oder Siegen hat das DIW shoppende Spekulanten ausgemacht.
www.impulse.de facebook twitter
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
Andrea Pal
Flughafen St. Petersburg
"Flughafen BER? Ich hätte nicht gekniffen"
Als Finanzchefin des Flughafens St. Petersburg verantwortet Andrea Pal einen Milliarden-Etat, riesige Umbaumaßnahmen inbegriffen. Ob sie den Pannenflughafen Berlin in den Griff kriegen möchte, wurde sie bisher noch nicht gefragt. Unserer Meinung nach wäre sie eine geeignete Kandidatin: Die Ingenieurin hat weltweit Erfahrungen im Anlagenbau und in Infrastrukturprojekten. Sie hatte zahlreiche Aufsichtsratsmandate und spricht sechs Sprachen. Klingt nach einer Top-Managerin, die auch hierzulande von sich reden machen wird.
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Manuela Schwesig
Manuela Schwesig setzt sich durch: Die Koalition hat ihren Streit beendet und ihr Vorhaben, 2016 eine 30 %-Frauenquote für Aufsichtsräte einzuführen, bekräftigt. Das Gesetz soll im Dezember vom Kabinett verabschiedet werden. Wer die Quote nicht erfüllt, muss ein Strafgeld zahlen. Die Posten können mit Arbeitnehmer- und Arbeitgeber-Vertreterinnen besetzt werden.
www.sueddeutsche.de facebook twitter
Bild
Petra Scharner-Wolff
(Foto: Otto)
Petra Scharner-Wolff wird im Oktober 2015 Finanzvorstand der Hamburger Otto-Gruppe. Die 43-Jährige arbeitet seit 1999 in unterschiedlichen Führungspositionen für das Unternehmen. Aktuell verantwortet sie als Bereichsvorstand IT, Personal und Steuerung der Einzelgesellschaft Otto.
www.saalzwei.de facebook twitter
Bild
Gitta Blatt wechselt zum Medienunternehmen Sky und wird dort ab Januar 2015 Senior Vice President für Organisation und Personal. Sie berichtet direkt an den Vorstandschef Brian Sullivan. Aktuell ist Blatt noch beim Berliner Spielesoftware-Hersteller Wooga beschäftigt.
www.humanresourcesmanager.de facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Macht verändert Stimmlage: Wer sich überlegen fühlt, signalisiert das auch durch seine Sprache - unbewusst. Forscher assoziieren eine hohe Tonlage und eine laute Stimme mit einer Machtposition. Wenn Sie also unsicher in eine Präsentation gehen: Denken Sie unbedingt an Ihren letzten Erfolg und jubeln sich innerlich zu. 
www.handelsblatt.com facebook twitter
What's your underlying why? Eine Beraterin für Millennial-Frauen gibt Nachhilfe bei der Sinnfrage im Job. Sie nennt fünf Wege, wie man auch in nicht so rosigen Zeiten zufrieden mit dem sein kann, was man Tag für Tag macht.
www.levo.com facebook twitter
Wer Computersprachen beherrscht, verdient gutes Geld. Doch es gibt Unterschiede: Java Script liegt im Mittelfeld. "Ruby on Rails" bringt am meisten ein, Perl und SQL am wenigsten. Wer beim Mega-Thema Coding mitreden will, findet hier ein Ranking der Top Ten.
www.businessinsider.com facebook twitter
Bild
"Wissen, wann man zuhört"
Manchmal ist es besser, den Mund zu halten statt sich zu rechtfertigen - auch wenn es schwer fällt. Als Isabel Hochgesand, heute Geschäftsführerin von Procter & Gamble, die globale Verantwortung für einen wichtigen Lieferanten übernahm, erbte sie miese Stimmung und Misstrauen - in ihrem und dem anderen Team. Um einen Neuanfang zu ermöglichen, bat sie ihre Verhandlungspartnerin um Feedback. Diese redete sich allen Ärger der letzten 20 Jahre von der Seele - und Hochgesand hörte zu. Ohne sich zu rechtfertigen. Seitdem hat die P&G-Managerin eine neue Fürsprecherin bei dem Lieferanten.
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Unterstützung für technikfreien Abend. Falls Sie auch genervt sind, weil Freunde lieber auf ihr Smartphone starren, als sich live zu unterhalten, wird Sie diese App freuen: Apple Tree belohnt Grüppchen, die ihre Telefone liegen lassen. Je länger die Handys unangetastet bleiben, desto besser sind die ausgelobten Gewinne.
www.cbc.ca facebook twitter
ANZEIGE
Wer gewinnt, fliegt!
SanLucar startet eine einmalige Kooperation mit dem Kinofilm PADDINGTON und verlost eine London-Reise für zwei Personen. Weil der kleine Bär Orangen liebt, gibt es passend zum Film auch einen SanLucar Rezeptvorschlag für eine lieblich-herbe Orangenmarmelade.
> Rezept und alle Infos zur Aktion auf sanlucar.com
Eine Lawine kommt auf Sie zu - was machen Sie? Schützend über die Kinder werfen oder weglaufen? Der Kinofilm "Höhere Gewalt" von Oscar-Kandidat Ruben Östlund widmet sich dieser Frage und zeigt das Familiendrama, nachdem der Vater nur sich selbst retten wollte.
www.n-tv.de facebook twitter
Tipps für Urlaubsoptimierer: Wer 23 Urlaubstage geschickt als Brückentage einplant, kommt mithilfe von Feiertagen auf insgesamt 47 Tage im Jahr 2015.
www.wiwo.de facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Sechs Sekunden pro Lebenslauf. Mehr Zeit nimmt sich ein Recruiter nicht, um eine Bewerbung zu scannen. Hier wird gezeigt, worauf Personaler besonders achten, bevor sie eine Mappe näher begutachten - oder weglegen.
www.slate.com facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Pfirsich-Duft für untenrum: Zwei Biotech-Unternehmer aus dem Silicon Valley haben ein probiotisches Präparat entwickelt, das wie ein Parfum für die Vagina wirkt. Nutzen von "Sweet Peach": Selbstbestimmung für die Frauen - und Abwehr von Pilzinfektionen. Fans der Idee können über Crowdfunding investieren.
www.inc.com facebook twitter
GANZ ZUM SCHLUSS: 3 FRAGEN AN 30 FRAUEN
Bild
"Wir haben schnell viel Wirbel angerichtet"
Sie ist mit 25.000 Euro ihres Vaters gestartet, bekam 100.000 Euro per Crowdfunding und sammelte kürzlich einen siebenstelligen Betrag für Bloomy Days ein: Franziska von Hardenberg vermag es, die Menschen für ihr Start-up zu begeistern. Wir wollten von der 30-Jährigen wissen: Was treibt sie an, woraus lernt sie und vor allem - kann man mit Schnittblumen so viel Geld verdienen, dass alle Investoren reich werden? In Kooperation mit
www.saalzwei.de facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Sabine Kartte
Petra Schäfer
Bea Kemner