Archiv

Ausgabe 43 vom 16.12.2015

Was für ein Jahr geht zu Ende. Wirklich schwerwiegende Themen haben uns im Griff. Die Flüchtlingsdebatte, Korruption, Glaubhaftigkeit der Medien… Wir sind der festen Überzeugung, dass es in unserer Hand liegt, eine bessere Zukunft mitzugestalten. In steigender beruflicher Verantwortung liegt auch gesellschaftliche Verantwortung. Lassen Sie uns unseren wachsenden Einfluss in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft nutzen, um ein offenes, faires und solidarisches Miteinander zu leben! Wir danken Ihnen für die tollen Begegnungen 2015, die Teilnahme an unseren Events und Seminaren sowie die wachsende Anfrage, unsere Plattform und unser Know-how für Ihre Unternehmensziele zu nutzen. Wir wünschen Ihnen wunderbare Weihnachtstage und einen guten Start in ein erfolgreiches 2016.
Ihre Stefanie Bilen & Nicole Mai
DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von:
Bea Kemner
Stanford University
SAAL ZWEI-Gastautorin
"Verdoppelte Immobilienpreise in 3 Jahren: Wenn man mit Kindern in der San Francisco Bay Area lebt, dann hegt man in diesen Tagen nicht nur weihnachtliche Gedanken, sondern bangt auch, um wie viel die Mieten und Hauspreise in 2016 wieder steigen werden. Schon jetzt kann sich die "middle class" ein Leben hier kaum leisten, winzige, heruntergekommene Buden werden zu horrenden Preisen vermietet. Doch ein Platzen der Blase ist nicht abzusehen."
www.milliondollarshack.com facebook twitter
www.sfcurbed.com facebook twitter
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Pionierinnen in Saudi-Arabien: Erstmals durften in dem Königreich Frauen bei den Kommunalwahlen wählen und kandidieren. Tatsächlich schafften 20 Kandidatinnen den Sprung in die Gemeinde- und Stadträte. Ein kleiner Schritt in Richtung Gleichberechtigung.
www.welt.de facebook twitter
Smart Cities als Rezept gegen Terror? Eine Stadt voller Augen und Fühler, gesteuert von einem Computer-Superhirn: die allwissende Smart City. Was sich für viele nach Orwells "1984" anhört, ist die Zukunftsvision der Städteplaner im Kampf gegen den Terror.
www.zeit.de facebook twitter
Wer ist Europas Sündenbock? Als stärkste Wirtschaftsmacht Europas gibt Deutschland auch während den Verhandlungen rund um die Wirtschaftskrise den Ton an. Doch Merkels Austeritätspolitik lässt den Unmut in Europa wachsen und so die Bundesrepublik als Hauptschuldigen der Krise dastehen.
www.independent.co.uk facebook twitter
www.theeuropean.de facebook twitter
Merkel, "Person des Jahres" in den USA
EXKLUSIVES SAAL ZWEI-INTERVIEW
Bild
7 Frauen, die uns 2015 bewegten
Volkswagen hat eine erste Vorständin, der Papst spricht über Homosexualität und aus Pin-up-Girls werden starke Frauen. Die Welt ist in Bewegung - weil mutige und visionäre Menschen sie antreiben. Stellvertretend für die vielen Persönlichkeiten stellen wir 7 Frauen vor, die uns 2015 beeindruckten.
www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Gabriele Fanta
(Mc Donald's)
Die 39-jährige Gabriela Fanta wird in 2016 neuer Personalvorstand bei Mc Donald's Deutschland und ist damit für 58.000 Mitarbeiter verantwortlich. Seit 2013 ist sie bei der Restaurantkette als HR Director bereits beschäftigt, zuvor war sie im Energiesektor und in einem anderen Bereich tätig, nämlich als Director Interne Kommunikation bei EnBW
www.humanresourcesmanager.de facebook twitter
Bild
Ulla Berkewicz
(Foto: Shannon)
Mit dem Rückzug auf den Posten als Aufsichtsratsvorsitzende demonstriert die Suhrkamp-Erbin Ulla Unseld-Berkéwicz, dass die Umwandlung des Verlags in eine Aktiengesellschaft nach einem langen Rechtsstreit vollzogen ist. Und damit bildet eines der bedeutendsten deutschen Verlagshauser gleichzeitig einen Aufsichtsrat, der zu 100 Prozent aus Frauen besteht.
www.spiegel.de facebook twitter
Bild
Verena Flammersfeld
(Condé Nast)
Verena Flammerfeld, 29, übernimmt zum neuen Jahr die Position des Advertising Directors von Myself im Condé Nast Verlag. Damit leitet sie die crossmediale Vermarktung des Frauenmediums. Flammersfeld hat bereits viel Erfahrung in der Vermarktung auf Agenturseite wie im Verlag gesammelt. Seit 2011 ist sie im Condé Nast Verlag tätig und berichtet nun in ihrer neuen Funktion direkt an den Publisher André Pollmann.
www.vdz.de facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Zeitvernichter Smartphone: Wer könnte noch ohne sein Smartphone auskommen? Zu praktisch sind die vielen Anwendungen für Alltag und Job. Tatsächlich kostet es uns aber drei Stunden Lebens- und Arbeitszeit. Pro Tag. Geordnetes Arbeiten und Work-Flow kommen so nicht mehr zu Stande.
www.sueddeutsche.de facebook twitter
Die perfekte Stellenausschreibung! Wer bewirbt sich hier bei wem? Das Social Media-Unternehmen Buffer legt mit seiner mehr als zeitgemäßen Jobanzeige alles offen, was ein Bewerberherz verlangen könnte. Bitte mehr davon!
www.t3n.de facebook twitter
Verhandlungen auf Stammesart: Anstatt sich ständig zu wiederholen, setzt die Verhandlungstechnik des sog. „Indaba“ auf problemlösendes Denken und eigene "red lines". Das klappt sogar bei 195 verhandelnden Ländern auf dem Weltklimagipfel in Paris.
www.qz.com facebook twitter
MANAGEMENT-TIPP, GANZ PERSÖNLICH
Bild
Diana Jaffé
"Geschäftsfrauen brauchen Statussymbole, die Männer lesen können"
Einflussreiche Manager fahren dicke Autos, erfolgreiche Managerinnen tragen teure Handtaschen. Und tendieren eher zu praktischen Fahrzeugen. Dass das hinderlich bei der Karriere ist, schreibt Diana Jaffé, Vorstand der Bluestone AG, in ihrer SAAL ZWEI-Kolumne. Zugleich antwortet sie auf Ulrike Aichhorn, die vorige Woche den Autohersteller Mercedes kritisierte, weil dieser sich auf die Zielgruppe Business-Frauen stürzt. Aichhorn wetterte: "Wir wollen keine Frauenwagen, wir wollen schlicht und einfach Autos". Jaffé hat als Beraterin für Gender Marketing andere Erfahrungen gemacht: "Frauen sagen zwar, dass sie kein Frauenprodukt wollen, doch behandelt man sie wie männliche Kunden, dann sind sie empört"...
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Bild
10 ultimative Buch-Tipps
Welche Bücher sollen wir 2015 lesen? Bestseller-Listen und Feuilletonisten geben fortwährend Impulse. Wir haben unsere Autorinnen gebeten, ihre Lieblingsbücher des zurückliegenden Jahres vorzustellen. Herausgekommen ist eine Liste mit ganz subjektiven "Must Reads". Als Inspiration für Geschenke und die eigene Weihnachtslektüre. 
www.saalzwei.de facebook twitter
Die europäischen Oscars: Dass großes Kino nicht mehr nur aus Hollywood stammt, haben hiesige Filmemacher längst bewiesen. Beim Europäischen Filmpreis in Berlin wurden die besten ihrer Zunft geehrt und ausgezeichnet. U.a. "Ewige Jugend" und "45 Years".
www.spiegel.de facebook twitter
Normalität und Alltag statt Protz und Prunk: Die meisten Fotos auf Instagram stellen Personen oder Länder in gekünstelten Szenarien von ihrer besten und schönsten Seite dar. #germangemütlichkeit dagegen will die Realität einfach möglichst realitätsnah wiedergeben.
www.dw.de facebook twitter
AUS DER COMMUNITY
Bild
Regina Mehler
Women Speaker Foundation
Kooperation
"Nur durch Üben wird man besser"
Regina Mehler hat mit der 'Generalprobe' ein Seminar entwickelt, bei dem Frauen ihren Auftritt vor Publikum testen können. Im geschützten Raum erhalten Sie Anleitung, Feedback, proben den Ernstfall - und bekommen selbst Tipps für die Garderobe. Nach Stationen in Berlin, Frankfurt und München findet die Generalprobe der Women Speaker Foundation jetzt auch in Hamburg statt - und SAAL ZWEI ist Kooperationspartner.
www.saalzwei.de facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
Bild
Rebekka Reinhard
"Frauen sind optimale Mitglieder einer neoliberalen Gesellschaft: Sie funktionieren bis zur Selbstaufgabe und stecken fest in Automatismen. Der Halbsatz 'ich muss' ist Antrieb und Betäubung zugleich. Viele Frauen fühlen sich ohnmächtig in ihrer konkreten Situation. Dabei läuft die Lebenszeit ab und eigene Bedürfnisse werden permanent zurückgestellt..." Die Philosophin Rebekka Reinhard im SAAL ZWEI-Interview:
www.saalzwei.de facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Sexual Stereotyping: Frauen müssen sich im Alltag oft Dinge sagen lassen, die Männer nie zu hören kriegen. "48 Things Women Hear In A Lifetime (That Men Just Don't)": 
www.youtube.com facebook twitter
SAAL ZWEI-AKTION
SAAL ZWEI verabschiedet sich in die Winterpause. Die nächste Ausgabe erscheint am 13. Januar 2016.

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Kathrin Bierling
Eva Buchhorn
Anna Marohn