Archiv

Ausgabe 6 vom 11.02.2015

DIESE WOCHE AUFGEFALLEN
Bild
Notiert von: Eva Buchhorn
Manager Magazin
SAAL ZWEI-Gastautorin
"Milliardärin mit 30: Elisabeth Holmes ist die neue Superfrau der Tech-Szene. Die Stanford-Abbrecherin hat ein Verfahren zur nervenschonenden Blutabnahme entwickelt, das derzeit in US-Supermärkten getestet wird. Investoren bewerten ihre Firma mit 9 Mrd. Euro. Schon als Kind spielte Holmes mit dem Konstruktions-Spielzeug ihres Bruders - ihre Eltern hätten ihr vermittelt, dass Mädchen alles erreichen können. Dafür arbeitet Holmes nahezu rund um die Uhr, Urlaub braucht sie nicht. Auch keinen Plan B: 'Wer einen Backup-Plan hat, gibt zu, dass er nicht an seinen Erfolg glaubt.' Sogar Stanford zieht den Hut vor ihr und widmet ihr jetzt ein Portrait."
www.stanford.edu facebook twitter
www.fortune.com facebook twitter
Bild
Die nächsten Workshops in Hamburg & Berlin:
"Individuelles Storytelling im digitalen Wandel" mit Digital- & PR-Expertin Melanie Schehl am 13.03.2015 in Hamburg
"Präsentieren mit Persönlichkeit"am 23.03.2015 in Berlin &
"Leadership Präsenz" am 25.03.2015 in Hamburg, beide Workshops mit Kommunikationsexpertin und TEDx-Trainerin Britta Wenske
Jetzt informieren und anmelden! facebook twitter
www.facebook.com facebook twitter
Letzte Woche in Düsseldorf - Rückblick: "Bringen Sie uns mal in die Medien!"
VON MÄRKTEN UND MENSCHEN
Geburten-Tourismus in China. Agenturen bieten Rundum-Service für schwangere Chinesinnen, die ihr Baby in den USA zur Welt bringen wollen. Die Staatsbürgerschaft des Kindes soll der ganzen Familie eine Zukunft in den USA sichern.
www.cnn.com facebook twitter
OECD Jahresbericht "Das Wachstum fördern": Ausgerechnet einkommensschwache Haushalte und Jugendliche sind von der Finanzkrise am härtesten getroffen. Für Frauen in Deutschland sollen bessere Voraussetzungen zur Vollzeitarbeit geschaffen werden.
www.handelsblatt.com facebook twitter
Hackers for Hire. Mit einer neuen Jobbörse vermitteln ITler Spezialisten, die sich in jede Website oder jedes System einhacken können. Zielgruppe sind Firmen genauso wie Privatpersonen, die sich etwa für das Surfverhalten ihrer Partner interessieren. 
www.11alive.com facebook twitter
TOP-MANAGERIN IM PROFIL
Bild
Christina Kaut
geschäftsführende Gesellschafterin
"Und was ist mit uns Mittelständlerinnen?"
Wer als Frau im Vorstand eines Dax-Konzerns sitzt, ist sich der medialen Aufmerksamkeit sicher. Warum aber, fragt Christina Kaut, Familienunternehmerin in 4. Generation, finden die vielen Macherinnen im Mittelstand so wenig Beachtung? Recht hat die 33-Jährige: Während nur 7 % des Top-Managements in Konzernen weiblich ist, liegt der Wert in kleinen und mittleren Firmen bei fast 13 %. Daher stellen wir Kaut, Chefin eines Klimagerätehändlers, stellvertretend für die vielen Mittelständlerinnen vor... 
In Kooperation mit

www.saalzwei.de facebook twitter
WER SICH BEWEGT
Bild
Ines Kolmsee
Ines Kolmsee ist neues Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Telekom AG. Kolmsee war von 2006 bis 2014 CEO der SKW Stahl-Metallurgie Holding AG. Zuvor arbeitete die Mutter 4er Kinder bei Ericsson und Arques Industries AG. Sie folgt auf Anteilseignerseite auf den verstorbenen Bankmanager Bernhard Walter.
www.handelsblatt.com facebook twitter
Bild
Louka Katseli (PASOK/Ferengi)
Die größte Bank Griechenlands steht offenbar vor einem Führungswechsel: Louka Katseli, Volkswirtin und Ex-Ministerin, soll die 'National Bank of Greece' zusammen mit dem Banken-Manager Giorgos Michelis leiten. Katseli gilt als Gegnerin rigider Sparmaßnahmen. Sie hat bereits in den EU-Ausschüssen Währungs- und Wirtschaftspolitik mitgewirkt.
www.spiegel.de facebook twitter
Bild
Aliz Tepfenhart
(Burda digital)
Aliz Tepfenhart, 40, wechselt vom Versandkonzern Otto Group zur Burda Digital Holding. Als Geschäftsführerin wird sie Tochterfirmen und -marken wie Chip, Elitepartner, Focus Online, Holiday Check und Xing verantworten. Tepfenhart hat umfangreiche E-Commerce-Erfahrung: beim Baur Versand, bei Quelle in Russland, Rumänien, Ungarn und Kroatien.
www.dnv-online.net facebook twitter
DIE PERSÖNLICHE PERSPEKTIVE
Rückkehr zum Tauschgeschäft. Oft mangelt es kleineren Firmen an Fachexpertise und Budget, diese einzukaufen. Auf der Onlineplattform skillbound.com können Unternehmen Dienstleistungen austauschen, um so eigene Defizite kostengünstig zu beheben.
www.theguardian.com facebook twitter
Bloggst du noch oder lebst du schon? Wie Blogger sich und ihre Websites vermarkten und ihren Lebensunterhalt bestreiten. Vom Hobby- zum Profiblogger: Fünf Erfahrungsberichte.
www.sueddeutsche.de facebook twitter
Firmenspitzen brauchen Querköpfe, behauptet Thomas Sattelberger, Ex-Telekom-Vorstand und Leuchtturm der Personaler-Szene. In seinem neuen Buch "Ich halte nicht die Klappe" fordert er Manager auf, öfters Kante zu zeigen. Unerwünschter Nebeneffekt: Die Medien berichten lieber über sein Outing, das nur eine Randnotiz sein sollte.
www.zeit.de facebook twitter
www.spiegel.de facebook twitter
SAAL ZWEI-AKTION
SAAL ZWEI breakfast:
INTO THE INTERNET OF THINGS: Ihre Perspektive auf den Megatrend!
Wir laden exklusiv 30 SAAL ZWEI-Leserinnen zum Frühstück auf die Cebit ein, um mit Ihnen die Chancen des "Internet of things" zu diskutieren. Alle Teilnehmerinnen erhalten gratis ein Tagesticket für die Cebit. Wir sind zu Gast bei CODE_n, dem größten europäischem Innovationswettbewerb. Wann: 18. März 2015, 9.30h auf der Cebit in Hannover
> SAAL ZWEI Breakfast | Cebit 2015 | Jetzt anmelden!
MANAGEMENT-TIPP, GANZ PERSÖNLICH
Bild
Susanne Bassewitz
"Wo Hartnäckigkeit schadet"
"Wenn wir unsere ganze Energie in ein wichtiges Projekt stecken und wollen, dass es am Ende gelingt, kommt es vor allem auf eines an: Auf Gelassenheit. Wer stets durch Hartnäckigkeit zu überzeugen versucht und maximal diszipliniert voranstürmt, gefährdet seinen Erfolg. Ich habe das erfahren, als mir eine Kollegin vor einer wichtigen Präsentation zuflüsterte: 'Seien Sie nicht enttäuscht, wenn es nicht klappt.' Ich war sprachlos angesichts dieses Ratschlags. Inzwischen habe ich verinnerlicht: Hochgesteckte Ziele sind okay, hohe Anspannung nicht. Denn sonst lässt die Fortune lange auf sich warten."
www.saalzwei.de facebook twitter
MITTENDRIN
Cave Smartphone! Medizinische Studien warnen vor  Entwicklungsstörungen durch übermäßigen Gebrauch elektronischer Medien im Kindesalter. Vor allem die soziale und emotionale Entwicklung werde dadurch beeinträchtigt, heißt es.
www.wiwo.de facebook twitter
Hotel war gestern. Neue Konzepte und Websites bieten alternative Übernachtungsmöglichkeiten während des Urlaubs jenseits von Airbnb. Angebote für familienfreundliche Ferien bis hin zum Luxusurlaub. 
www.nytimes.com facebook twitter
Wim Wenders trumpft auf. Es ist Halbzeit bei der Berlinale und der Regisseur begeistert mit einem Drama in 3D: "Every Thing will be fine" kommt am 2.4. in die Kinos. Die Verfilmung von Clemens Mayers Buch "Als wir träumten" kommt bei den Kritikern hingegen weniger gut an.
www.sueddeutsche.de facebook twitter
MEISTGEKLICKT IN DER VORWOCHE
"Seit ihrem Kind ist sie ein Nichts." Sabine Asgodom polarisiert mit ihrer Kolumne: Wer ist schuld, wenn Teilzeit-arbeitende Mütter nicht vorankommen? Die ignoranten Chefs oder die wenig rebellischen Frauen?
www.saalzwei.de facebook twitter
RAUSSCHMEISSER
Hände weg vom Rasierer! Frauen sollten sich lieber einen Dreitagebart stehen lassen...
www.theguardian.com facebook twitter

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Sabine Kartte
Petra Schäfer
Bea Kemner