"Das war der beste Rat, den ich je bekommen habe..."

Es wäre zu schön, wenn es das eine Rezept gäbe, das man bei den großen Fragen des Lebens einlösen könnte. Oder auch bei den kleinen Problemen mit Mitarbeitern, Chefs oder Partnern. Weil es nicht existiert, haben wir in den vergangenen Wochen 25 Top-Managerinnen in der Reihe "3 Fragen an 30 Frauen" nach dem besten Rat gefragt, den sie je bekommen haben. Wir haben unsere Lieblingszitate für Sie zusammengestellt. Und bitte schreiben Sie uns: Welche Unternehmerin, welcher kreativer Querkopf fehlt noch in unserer Reihe?
Hamburg, den 03. Juni 2015 - Von Stefanie Bilen

"Sei freundlich auf dem Weg nach oben"

"Als ich ein Praktikum an der Oper von San Francisco machte, riet mir der Leiter der technischen Abteilung: 'Sei freundlich zu den Leuten auf dem Weg nach oben', sagte er. 'Auf dem Weg nach unten triffst du sie wieder.' Und es stimmt: Im Beruf und Leben gibt es ein ständiges Auf und Ab, ein Geben und Nehmen. Niemand hat immer nur Erfolg. Das sollte man stets im Hinterkopf behalten."

Martina Neef, Gründerin Rock it Biz
Zum Interview mit der Berliner Ingenieurin und Multi-Gründerin.
(Foto: Fotocenter Berlin)

"Perfect is the enemy of good"

"Früher wollte ich immer totale Perfektion erreichen. Am liebsten habe ich noch genau gesagt, in welchen Schritten eine Aufgabe erledigt werden soll. Und dann habe ich kontrolliert, ob es auch genauso umgesetzt wurde. Wenn man direkt mit Programmierern zusammenarbeitet, lernt man andere Sichten kennen. Programmierer wollen immer die beste Lösung finden, keine Frage. Aber gerade erfahrene Programmierer wissen auch, wo Perfektion notwendig ist und wo "sehr gut" oder "gut" zielführender ist. "Perfekt is the enemy of good" ist das Lieblingsmantra von Linus Torvalds, dem Linux-Erfinder, und wird in Meetings bei uns gerne verwendet, wenn die angestrebte Perfektion die Komplexität einer Lösung deutlich erhöht."

Claudia Dietze, Kaufmännische Geschäftsführerin Freiheit.com
Wir haben vorigen Dezember mit der Chefin des Software-Unternehmens gesprochen

"Keine Entscheidung zu treffen, heißt auch, eine Entscheidung zu treffen"

"'Keine Entscheidung zu treffen, heißt auch, eine Entscheidung zu treffen'. Diese Aussage habe ich häufiger von meinen Chefs in verschiedenen Unternehmen der Konsumgüterindustrie gehört, zum ersten Mal beim Berufsstart bei Procter & Gamble 1995. Gemeint ist damit, dass man sich in großen Unternehmen lange mit der Analyse von Themen und dem Hin- und Herreichen von Handlungsoptionen zwischen den Hierarchien, Gesellschaften und Ländern aufhalten kann. Doch das macht die Sache nicht besser, man muss auch mal Position beziehen und entscheiden: 'So machen wir es.' Das eigene Team schätzt klare Entscheidungen und Antworten, habe ich festgestellt. Auch wenn sie unpopulär sind. Denn sie helfen, zu einer besseren Lösung zu kommen, indem sie Denkanstöße geben und die Richtung bestimmen."

Veronika Rost, Country Director Diageo Deutschland/Österreich
Im Interview erzählt die Managerin, wie schmerzhaft es war, als Teenager nicht zur coolen Clique dazuzugehören.

"Was Du nicht willst, dass man Dir tu..."

"Einen sehr guten Rat habe ich schon früh bekommen, er stand in meinem Poesiealbum und hat für mich bis heute nicht an Gültigkeit verloren:
"Was du nicht willst, was man dir tu, das füg auch keinem anderen zu." Es ist die vereinfachte Variante des kategorischen Imperativ von Kant, nach dem man zur Maxime seines eigenen Handelns immer den Grundsatz machen sollte, dass diese Regel auch auf die Allgemeinheit und einen selber Anwendung finden könnte."

Simone Menne, Finanzvorstand Lufthansa
Zum "3 Fragen an 30 Frauen"-Interview mit der Top-Managerin.


In der Rubrik Top-Managerin im Profil stellen wir den SAAL ZWEI-Leserinnen sowie der Leserschaft des Handelsblatt Morning Briefings erfolgreiche Frauen an der Spitze vor. Gabor Steingart, Herausgeber des Handelsblatts, fasst in seinem Morning Briefing täglich noch vor dem Frühstück relevante News aus Wirtschaft, Politik und Finanzen poinitiert zusammen. Gratis für den Leser.


In Kooperation mit



"Wenn etwas nicht so läuft, wie Du es Dir vorstellst, stell' Dir etwas Neues vor"

"Meine Großmutter hat immer gesagt: 'Wenn etwas nicht so läuft, wie du es dir vorstellst, dann stell dir halt was Neues vor.' Diesen Rat beherzige ich nahezu täglich, da er mir ein gewisses Maß an Flexibilität und Gelassenheit gibt. Besonders wenn man improvisieren und/oder Umdenken muss. Ich gebe das auch an meine Töchter weiter. Es ist erstaunlich, wie offen und flexibel sie mit Veränderungen umgehen. In meiner beruflichen Laufbahn hat sich besonders der Spruch "Alle kochen nur mit Wasser" bewährt. Er kam ebenfalls von meiner Großmutter.

Anita Tillmann, Geschäftsführerin Premium Exhibitions
Warum die Modemessen-Chefin auch bei der Jogginghose noch Wert auf's Styling legt, erzählt sie hier.
(Foto: Juergen Schabes)

"Nur wenn Du die kleinen Regeln einhältst, kannst Du die großen brechen"

"'Nur wenn Du die kleinen Regeln einhältst, kannst Du die großen brechen.' Diesen Rat gab mir meine Internatsleiterin Monika A. Schmid 1993 kurz vor dem Abitur in St. Gallen mit auf den Weg. Dies entspricht sehr unserer Philosophie bei 25hours. Wir legen Wert auf die fundierten Grundlagen einer klassischen Ausbildung. Darauf basierend sollen unsere Mitarbeiter jedoch die Möglichkeit haben, ihren Weg im Umgang mit dem Gast zu finden. So dürfen Gäste bei uns zum Beispiel auch geduzt werden."

Nina Quitmann, General Manager 25 hours Hotel
Beispiel gefällig? "Elegante Zurückhaltung ist nicht unser Ding", sagt die Hotel-Direktorin im Interview.

Von welcher Top-Managerin, von welcher Unternehmerin oder welchem kreativen Querkopf würden Sie gerne ihren besten Rat wissen? Schreiben Sie uns an info@saalzwei.de

Hier geht's zu allen 25 bisher erschienenen "3 Fragen an 30 Frauen".

Mittwochs ist SAAL ZWEI-Tag.
Abonnieren Sie das kostenlose Online-Business-Magazin für Frauen und erhalten Sie ausgewählte relevante Inhalte direkt in Ihr Postfach. Jetzt gratis bestellen.
Und SAAL ZWEI auf Facebook und Twitter folgen.

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Christina Kufer
Nina Streeck
Tanja Kewes