Diese Ziele sollten Sie 2017 besuchen!

Das kommende Jahr wird unser Reisejahr. Und damit wir nicht immer nur die bekannten Orte ansteuern, haben wir Vielfliegerinnen und Städte-Bummlerinnen aus unserer Community befragt: Wohin sollten wir reisen, welches sind die besten Bars und Restaurants? Herausgekommen ist ein kulinarischer Reiseführer - ganz ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Viel Spaß beim City-Hopping!
Hamburg, den 07. Dezember 2016 - Von SAAL ZWEI

Deutschland


Berlin

Red Wood Bar
Begnadete Barkeeper, Berliner Shabby-Schick und eine für Mitte vergleichsweise geringe Hipster-Quote – allein das spricht schon für die Red Wood Bar. Was die Bar in unseren Augen besonders auszeichnet: Hier kann man als Frau gerne mal allein und ohne nervende Konversationsangebote an den Tresen setzen.

Restaurant Sababa
Sababa, also "super" oder "sehr gut" - der Name ist in diesem israelischen Restaurant Programm! Als Gast erfährt man am eigenen Leib, wie gut die Bezeichnung passt. Das Sababa mitten in Berlin lockt mit israelischen und arabischen Speisen, der Hummus ist absolut lecker und für jeden Geschmack adaptierbar: mit oder ohne Fleisch, scharf oder mit nur wenig Knoblauch. Sollte das Meeting etwas anstrengender gewesen sein, hilft vielleicht eine selbstgemachte Lemonana, also Limonade mit Nana-Minze und dem typisch israelischen Arak-Schnaps. Ob mit oder ohne Alkohol - das Sababa ist definitiv empfehlenswert für den etwas anderen Lunchtermin.


Frankfurt 

Bistro und Bar Bidlabu
Gut versteckt zwischen Goethestraße und Fressgass' ist das Bidlabu eine seltene Perle im globalisierten Gastronomie-Einerlei der Frankfurter Innenstadt. Das Bistro bietet kreative Küche, eine gut sortierte Weinkarte und einen ebenso unprätentiösen wie herzlichen Service. In dem kleinen Lokal kann man alles feiern: Von der Vertragsunterzeichnung bis zur Verlobung oder einfach nur das Leben und den wohnverdienten Feierabend.

Hotel Lindenberg
 
In anonymen, durchgestylten Hotelzimmern fühlen wir uns manchmal wie in einem Parallel-Universum: Das geklonte Design der Hotelketten wirkt so real wie die Kulissen in einer Daily Soap. Glücklicherweise gibt es Herbergen wie das Lindenberg in Frankfurt. Das Lindenberg ist weniger ein Hotel, mehr ein "State of Mind". Hierher zieht es uns, wenn wir vor lauter Virtual Reality mal was Echtes brauchen.


Hamburg

Restaurant Hala
Mit dem arabischen Wort für "Herzlich Willkommen" lädt das Restaurant im Elbvorort Othmarschen ein zur traditionellen libanesischen Küche, kombiniert mit mediterranen Einflüssen. Findet man wohl in keinem Hamburger Stadtführer.

Koch-Kontor 
Das Beste aus zwei Welten: Hier wird die wohl größte Auswahl an Kochbüchern der Stadt kombiniert mit einem täglichen Mittagstisch und stets frisch gebackenem Kuchen. Was gibt es Besseres für alle Kochfans, die nebenbei einen Happen essen wollen?

Mash 
Noch eine tolle Kombination aus zwei Welten - allerdings ganz anderer Natur: Stylishes Steakhaus meets tolle Cocktail-Bar, fast mit Elbblick. Für jeden etwas dabei.


München

Café Marais
Dieses Café gewinnt auch norddeutsche Gemüter für sich. Mit seinem Charme - irgendwo zwischen Antiquitätenladen und Großmutters guter Stube - wirkt es nicht nur wie aus der Zeit gefallen, sondern auch ein bisschen wie aus einer anderen Stadt. Toller Treffpunkt für Geschäftskontakte, wenn es informell und entspannt sein darf.


Ausland

Barcelona

El Nacional BCN
Besonders zu empfehlen in dieser Ansammlung verschiedener Küchen im Herzen der "Passeig de Gracia" ist die Oyster Bar. Die Meeresfrüchte und das Cava-Angebot sind ein Traum! 


Kopenhagen

Restaurant Geist
Mitten im Stadtzentrum gelegen, bietet das Restaurant des Sterne-Koches Bo Bech eine Kombination aus Qualität, kreativem Ambiente und skandinavischer Lässigkeit. Nicht ganz günstig - was in Kopenhagen ist günstig? -, aber dafür jeden Cent wert.


London

Sketch London
Restaurant, Bar, Lounge - das Sketch in London ist vieles auf einmal. Und dabei so hip, dass man sich das irre Interieur angucken und die köstlichen Macaroons zum "Afternoon Tea" vernaschen muss. 

(Fotos: SAAL ZWEI, Instagram)

Lissabon

Bairro Alto Hotel
Die Dachterrasse ist ein stiller Traum zum Sundowner! (Mit mehreren Personen ggf. reservieren!)

Casa de Pasto
Dieses wenig touristische, aber super nette Restaurant findet man nicht auf Anhieb. Es liegt etwas versteckt im 1. OG, von der Straße sieht man nur die aufwändig gestalteten Decken der hohen Räume. Das Restaurant ist lustig und fantasievoll dekoriert, nicht zu hell, sehr einladend. Die Qualität von Fisch und Fleisch ist super, vegetarisch geht auch, wenn man mag. Das Angebot an Speisen ist überschaubar, das Weinangebot typisch portugiesisch sehr gut.

Sala del Corte
Wenn man vom Zustand der Häuser und der Straße direkt hinter dem Mercado De Ribeira ausgeht, möchte man hier eigentlich nicht unbedingt essen gehen. Dabei findet man ein sehr gutes 'Dry Aged Steak', einen hervorragenden Burger oder einfach einen sehr guten Wein im Sala del Corte. Der längliche Gastraum ist modern gestalteter, auch an einer langen Bar kann gegessen werden. Das Restaurant ist so beliebt, dass man entweder vor 12 Uhr kommen muss - oder aber, man reserviert. 


Paris

Fondation Louis Vuitton
Das neue Kunstmuseum der Stiftung ist für Architektur-Liebhaber ein Muss (Frank Gehry). Drinnen gibt es wechselnde Kunstausstellungen und… das "Le Frank"! Das Restaurant bietet eine tolle Künche - aber bitte unbedingt einen Tisch reservieren, um lange Wartezeiten zu vermeiden. Besonders empfehlenswert sind die Themenabende am Mittwoch und Donnerstag Abend.


Rom

Baldassini Pantheon B&B
Dies ist kein Business-Hotel - aber wer einmal in das lokale Rom abtauchen und dabei zu einem guten Preis-/Leistungsverhältnis nächtigen möchte, dem sei dieses Bed & Breakfast empfohlen: Schlicht, aber warm eingerichtet, freundliche Besitzer und mitten im Herzen der Stadt!
 

Tallin

Restaurant Von Krahli Aed
Die Stadt selbst ist ein absoluter Geheimtipp: Sowohl auf Geschäftsebene, als auch für einen privaten Städtetrip lohnt sie sich. Im "Von Krahli Aed" kann man furchtbar lecker essen. Fantastische regionale Köstlichkeiten, super gewürzt und zum Teil mit einem exotischen kulinarischen i-Tüpfelchen verfeinert. Allein für das Malzbrot lohnt es sich hinzugehen und der Biowein war ebenfalls köstlich; die Bedienung äußerst freundlich. Fünf von fünf Sternen!


Zürich

Splendid Piano Bar
Die Bar im Hotel Splendid ist schon seit Jahrzehnten eine Institution in Zürich. Weniger bekannt bei Touristen, aber beliebt bei den Zürichern, hat sie sich nach der Renovierung in ein noch hübscheres Kleid geworfen, ohne ihren alten Charme zu verlieren. Bei Pianomusik und entspannt-charmanter Atmosphäre kann man ein Gläschen Wein genießen und hervorragend essen. Vom kühlen Style moderner Bars unberührt, fühlt sich das Splendid an wie eine Zeitreise in die Vergangenheit.


Danke an unsere Leserinnen Marlis Jahnke, Tatjana Kiel, Meike Neitz, Melanie Schehl, Katharina Seehuber, Maren Wagener und Jeanette Wygoda, die uns ihre Lieblingsplätze verraten haben.

Mittwochs ist SAAL ZWEI-Tag.
Abonnieren Sie das kostenlose Online-Business-Magazin für Frauen und erhalten Sie ausgewählte relevante Inhalte direkt in Ihr Postfach. Jetzt gratis bestellen. Und SAAL ZWEI auf Facebook und Twitter folgen.

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

Bekannt aus:

SAAL ZWEI-Gastautoren

Kathrin Werner
Birga Teske
Eva Buchhorn