Diese Frauen haben uns 2014 beeindruckt

Was für ein Jahr: Mit Conchita Wurst gewinnt eine männlich-weibliche Sängerin den Eurovision Song Contest, eine Stanford-Professorin erhält als erste Forscherin den "Nobelpreis für Mathematik" und mit Ursula von der Leyen befehligt zum ersten Mal eine Verteidigungsministerin die Bundeswehr. Aber auch in Unternehmen, Verbänden und Netzwerken haben unzählige Frauen Neuland betreten. Wir stellen zehn Persönlichkeiten vor, die uns besonders begeistert haben.
 Hamburg, den 17. Dezember 2014 - Von Stefanie Bilen und Nicole Mai

Dienstälteste Dax-Vorständin

Hohmann-Dennhardt mit Ralf Köttker, DFB (Foto: Daimler)

Christine Hohmann-Dennhardt ist so etwas wie ein Fels in der Brandung. In den 30 größten Dax-Konzernen Deutschlands gab es zwischen Januar 2012 und Juli 2014 17 weibliche Vorstände - sieben von ihnen haben ihren Posten schon wieder verlassen. Und während Medien und Führungskräfte darüber diskutieren, woran der Schwund liegen könnte, bleibt Hohmann-Dennhardt bei Daimler im Amt. Still und leise. Und das, obwohl sie die Ressorts Integrität und Recht verantwortet - keine Schlüsselaufgaben in einem Automobilkonzern. Zusätzlich ist sie auch noch Quereinsteigerin, was häufig als Grund für erfolglose Vorständinnen genannt wird. Die 64-Jährige war bis zu ihrem Vorstandsjob Verfassungsrichterin. Ihr Vertrag bei Daimler läuft noch bis Februar 2017. Wir sind zuversichtlich, dass sie ihn erfüllt. Und dann eine geeignete Kandidatin nachzieht.

Lichtblick im TV-Einheitsbrei

(Foto: Michael Schilling)

Palina Rojinski - danke für Ihren schrägen Humor und Ihre erfrischenden TV-Auftritte! 
Das Feuilleton nennt die gebürtige Russin eine Wunderwaffe im deutschen Fernsehen, einen Lichtblick neben Joko und Klaas. Die hatte Rojinski als Sidekick in deren Sendung Circus Halligalli unterstützt und war dadurch schnell bekannt geworden. Begonnen hatte sie ihre Fernsehkarriere bei MTV.
Nach der Tanzshow "Got to Dance" und "Offline - Palina World Wide Weg" soll die rothaarige Moderatorin 2015 eine neue Sendung bei Pro7 bekommen: "The Big Surprise - Dein schönster Albtraum".
Von Palina Rojinski werden wir sicher noch mehr als nur eine Überraschung zu sehen bekommen.

Beauty-Kur für öde Autos

(Foto: Opel)

Tina Müller hat einen Megajob - und wir sind uns nicht sicher, ob man sie dafür bewundern und bedauern sollte: Sie will Opel modern und sexy machen. Angesichts des verstaubten Images, das die Rüsselsheimer Automarke seit Jahrzehnten hatte, gibt es viel zu tun. Mit der groß angelegten Kampagne "Umparken im Kopf" hat sie als Marketingchefin bereits einen Etappensieg erreicht. Auf einmal spricht man wieder über Opel - und das nicht nur abfällig. 
Eigentlich wollte die ehemalige Henkel-Managerin Vorstand von Beiersdorf werden. Eine Wettbewerbssperre hinderte die Mittvierzigerin daran - und somit war Opel eher eine Notlösung. "Das Schicksal hat es gut mit mir gemeint", stellte sie aber im SAAL ZWEI-Interview im vorigen Sommer fest, als wir sie zusammen mit Leserinnen besuchten. Wir drücken die Daumen, dass es weiterhin dabei bleibt. Im Januar 2015 kommt der Opel Corsa auf den Markt. Die Einführung muss gelingen, denn der Kleinwagen steht für ein Viertel des Umsatzes.

Ein Model, eine Feministin, eine Rede

(Foto: David Shankbone)

Emma Watson. Als sich die Schauspielerin und 'UN Women Goodwill Ambassador' in einer Rede vor den Vereinten Nationen als Feministin outete, bekam sie Standing Ovations. Im Rahmen der #HeForShe-Kampagne forderte sie Männer auf, sich ebenfalls für Gleichberechtigung einzusetzen. Danke Emma Watson. Es ist an der Zeit, dass der Feminismus-Begriff aus der Mottenkiste geholt wird. Klasse, dass eine 24-Jährige, die im Nebenjob Model ist, es sich traut.

Hippe, starke Kopftuchträgerin

(Foto: privat)

Wir sind begeistert angesichts des Erfolgs von Zeina N.: Herzlichen Glückwunsch zum Titel der Berliner Boxmeisterin 2014! Die Schülerin trägt mit gesundem Selbstbewusstsein sogar in der männlichsten aller Sportarten ihr Kopftuch. Uns gefällt ihr persönlicher Beitrag zur Integrationsdebatte, der anderen Mädchen Mut macht und Leichtigkeit in die Diskussion bringt. Deshalb teilen wir ihr Video aus dem Ring der Boxgirls Berlin allzu gerne. Dass Zeina zugleich Stipendiatin von 'Grips gewinnt' ist, einem Förderprogramm der Joachim Herz-Stiftung und der Robert Bosch-Stiftung für talentierte Jugendliche, die soziale Hürden überwinden müssen, freut uns umso mehr. SAAL ZWEI arbeitet regelmäßig mit Grips gewinnt zusammen.

Macht, mächtig, Merkel

Angela Merkel (Quelle: Bundesregierung, Guido Bergmann)

Angela Merkel: Man braucht sie nicht zu wählen, aber man muss sie respektieren. Ihre politischen Gegner bringt sie mit ihrem Langmut auf die Palme, im Ausland wird die Bundeskanzlerin als mächtigste Politikerin Europas gefeiert. Der New Yorker widmete ihr kürzlich ein extralanges Portrait und lobt ihre Selbstdisziplin, ihre Willensstärke und ihre Ruhe. Ihre eigene Partei machte ihr vorige Woche eine Liebeserklärung und bestätigte sie mit fast 97 % an der Parteispitze. Als ruhender Pol in turbulenter Zeiten sieht die Pfarrerstochter sich offensichtlich niemals zu Kurzschlussreaktionen genötigt. Dass sie tatsächlich Wort gehalten und der Frauenquote für Aufsichtsräte zugestimmt hat, rechnen ihr viele Frauen hoch an. Wir auch. Dass sie bei der Pkw-Maut desselbe tut, irritiert uns hingegen. Uns würde es nicht wundern, wenn Merkel nach der Großen Koalition Lust auf weitere 4 Jahre Regieren hätte. 

Die teuerste Künstlerin aller Zeiten

(Foto: Rufus W. Holsinger)

Georgia O'Keeffe (1887 - 1986) ist eine der bekanntesten US-amerikanischen Malerinnen. Seit voriger Woche hat sie ein weiteres Prädikat hinzubekommen: Sie ist die teuerste Künstlerin. Ihr Bild "Jimson Weed/White Flower No.1" aus dem Jahre 1932 wurde bei Sotheby's für 44,4 Mill. $ verkauft. Damit ist es das teuerste Bild, das je von einer Künstlerin bei einer Auktion verkauft wurde (bisheriger Rekord: 11 Mill. $, Joan Mitchell).

Gewinnerin des Friedensnobelpreises

(Foto: Claude Truong-Ngoc)

Malala Yousafzai: Mit 17 Jahren ist sie die jüngste Preisträgerin, die je geehrt wurde. Die Pakistanin stellte sich mutig Taliban entgegen, die ihr das Recht auf Bildung verwehren wollten. Wie durch ein Wunder überlebte sie im Herbst 2012 einen Anschlag, bei dem ihr aus kurzer Distanz in den Kopf geschossen wurde. Bei der Nobelpreis-Verleihung vorige Woche sagte sie, sie wolle weiter für das Recht von Mädchen auf Schulbildung kämpfen, deshalb wolle sie in die Politik gehen. Angestrebtes Ziel: Ministerpräsidentin. Dafür muss sie allerdings noch ein paar Jahre warten. In Pakistan kann sie das Amt erst mit 35 Jahren übernehmen.

Freundin Ghanas

2001 ging die Hagenerin Bettina Landgrafe erstmals nach Ghana. Die Krankenschwester wollte den Menschen vor Ort helfen. Mit ihrem Verein Madamfo Ghana hat sie seitdem die Lebensbedingungen Hunderttausender verbessert: Sie errichtete Kindergärten, Schulen und Krankenhäuser sowie 24 Brunnen. Jüngst bewahrte sie 108 Kinder vor der Kindersklaverei - und klärte 800.000 Menschen über Kindersklaverei auf. Für ihr Engagement wurde sie Anfang Dezember mit dem Marion-Dönhoff-Förderpreis für Verständigung ausgezeichnet. Mit höchstem Respekt bewundern wir, wie Bettina Landgrafe aus eigener Kraft eine so nachhaltige Wirkung erzielt - fernab von hiesigen Talkshows und Titelseiten.

Großmeisterin des Storytellings

Unsere ganz persönliche Heldin 2014 heißt Enid Blyton. Die britische Kinderbuchautorin hat uns und unseren Kinder in den zurückliegenden Monaten viele spannende, lustige und aufregende Lesestunden bereitet. Egal ob mit Klassikern wie "Hanny & Nanny" und "5 Freunde" oder mit eher unbekannten Büchern wie über den Wunderweltenbaum. Blyton, die das Stadium des Kindseins im realen Leben angeblich selbst nie verlassen hat, schafft auch 46 Jahre nach ihrem Tod noch Phantasiewelten, die manches Smartphone-Spiel in den Schatten stellen.

SAAL ZWEI abonnieren

Mittwoch ist SAAL ZWEI-Tag:

Erhalten Sie jeden Mittwoch die neue Ausgabe
des Online-Magazins für Frauen direkt in Ihr
Postfach: Businesstrends, Exklusiv-Interviews,
Karrieretipps, Lifestyle, ... – gratis!

SAAL ZWEI-GASTAUTOREN

Claudia Wanner
Petra Wiegers
Nicole Bastian